Video Deutsche Bank muss Trump-Konten offen legen

Anja Kohl
Video

05.12.2017 20:00 Uhr

Die Deutsche Bank stand heute erneut in den Schlagzeilen. Doch dieses Mal geht es um Kunden und Anteilseigner und nicht um das Finanzhaus selbst. So muss das Geldinstitut die Kontodaten von Donald Trump öffnen. Der US-Präsident steht bei der deutschen Bank tief in der Kreide. Außerdem gerät der chinesische Großaktionär HNA ins Fadenkreuz der BaFin. Derweil hübscht sich die Vermögensverwaltung der Deutschen Bank für den Börsengang 2018 auf.