Rosige Halbjahresbilanz

Stand: 29.06.2007, 20:05 Uhr

Dank eines stürmischen Schlussspurts am Freitag konnte der Dax die Börsenwoche noch im Plus beschließen. Gute US-Konjunkturdaten sorgten für Rückenwind und vergoldeten außerdem das erste Börsenhalbjahr 2007.

Die Halbzeitbilanz könnte kaum besser ausfallen: Knapp 21 Prozent Wertzuwachs hat der deutsche Leitindex den Anlegern seit Jahresbeginn beschert, fast soviel wie im gesamten Jahr 2006.

US-Daten machen Dampf

Am Freitag sah es zunächst nicht nach einem Abschluss in der Pluszone aus. Bis am Nachmittag US-Konjunkturdaten gemeldet wurden, die allesamt positiv von den Aktienmärkten aufgenommen wurden. Sowohl der Chicagoer Einkaufsmanager-Index als auch der Verbrauchervertrauensindex der Uni Michigan zeichneten ein günstigeres Bild von der US-Konjunktur als Experten erwartet hatten. Zudem stiegen die Bauausgaben im Monat Mai in den USA überraschend deutlich an.

RIM geht durch die Decke
Zum Xetra-Schluss hatte der Dax sogar noch den Sprung über die Hürde bei 8.000 Punkten genommen. Im späten Parketthandel büßte er dann wieder ein halbes Prozent ein, weil Wall Street sich nur knapp oberhalb des Vortagesniveaus bewegte. Einer der größten Kursgewinner in New York war die Aktie des Blackberry-Herstellers Research in Motion (RIM) die nach guten Geschäftszahlen zeitweise mehr als 20 Prozent zulegte.

Euro schafft Trendwende
Aber nicht nur der Dax schaffte am Freitag die Trendwende nach oben: Der Euro übersprang bereits am Nachmittag die Marke von 1,35 Dollar und legte auch im Abendhandel weiter bis auf 1,3540 Dollar. zu.

BASF sät Gewinne
Im Dax hatten sich vor allem die Papiere von BASF und Adidas in Szene gesetzt. BASF hat den weltgrößten Saatguthersteller Monsanto als Vermarktungspartner für sein Pilzbekämpfungsmittel für Mais und Sojabohnen gewonnen. Das Unternehmen geht nun davon aus, dass man deutlich mehr des Mittels verkaufen kann. Die Aktie schloss knapp drei Prozent im Plus.

Adidas sehr sportlich
Papiere des Sportartikel-Herstellers Adidas lagen zum Xetra-Schluss mit 2,8 Prozent in der Pluszone. Adidas-Chef Herbert Hainer hatte beim Wirtschaftspresseclub Stuttgart am Vorabend noch einmal die Geschäftsziele für das laufende Jahr bekräftigt. Danach soll ein mittleres einstelliges Wachstum und eine Gewinnsteigerung von etwa 15 Prozent erreicht werden.

Conti baut in USA aus
Im späten Parketthandel schoben sich die Papiere des Autozulieferers noch deutlicher in die Pluszone. Continental will nach eigenen Angaben seine Fertigungskapazitäten in den USA weiter ausbauen. Im US-Reifenwerk in Illinios sollen 78 Millionen Euro investiert werden und damit die Nutzfahrzeugreifen-Produktion verstärkt werden.

Telekom scheitert mit Gebührenerhöhung
Der Telekom-Konzern muss sich auf geringere Einnahmen für die Nutzung seines Netzes durch die Konkurrenten einstellen. Die Bundesnetzagentur hat einen Antrag auf Gebührenerhöhung für die Netznutzung abgeschmettert. Die Netzentgelte werden nun ab dem 1. Juli sogar sinken.

Linde legt in Malaysia nach
Am Ende des Handelstages musste die Linde-Aktie einen Teil ihrer Gewinne wieder abgeben. Bis dahin hatten Anleger wegen der angestrebten Übernahme in Malaysia kräftig zugekauft. Linde hat sein Angebot für die angestrebte Komplettübernahme von Malaysian Oxygen (MOX) erhöht. Die Offerte liege nun bei 17 Ringgits (umgerechnet 3,64 Euro) nach zuvor 15 Ringgits, teilte MOX am Freitag mit. Linde hält mittlerweile 76 Prozent an MOX, bräuchte aber 90 Prozent, um die verbliebenen Aktionäre per Zwangsabfindung herauszudrängen und MOX von der Börse zu nehmen.

Hannover Rück erhöht Gewinnprognose
Der zweitgrößte deutsche Rückversicherer will im laufenden Jahr mehr verdienen als bislang erhofft. Auf einem Investorentag in Hannover kündigte Unternehmenschef Wilhelm Zeller einen Gewinn von mehr als 700 Millionen Euro an. Bislang wollte man nur mehr als 514,4 Millionen Euro Gewinn verbuchen.

A-Tec will Affi nicht im Weg stehen
Der österreichische Investor A-Tec will der Übernahme des Kupferproduzenten Cumerio durch die Norddeutsche Affinerie nicht im Wege stehen. Das ließ das Unternehmen verlauten, dass sowohl an Cumerio als auch an der "Affi" beteiligt ist. A-Tec hatte nach Bekannt werden der Übernahmeabsicht des MDax-Unternehmens seinen Cumerio-Anteil von knapp fünf auf inzwischen 17,5 Prozent angehoben. Offenbar diente dies aber dem Zweck, eine Zwangsabfindung für Restaktionäre bei Cumerio zu verhindern. Die Aktie der Norddeutschen Affinerie schloss 1,6 Prozent im Plus.

Lanxess stößt Lustran ab
Im MDax kann die Lanxess-Aktie mit einem Plus von 3,5 Prozent glänzen. Am frühen Morgen hatte das Chemieunternehmen den Verkauf seines Kunststoffgeschäfts Lustran Polymers an die britische Chemiegruppe Ineos gemeldet. Der MDax-Konzern erhält eine erste Zahlung von 35 Millionen Euro nach der für Ende September erwarteten Einbringung in ein Gemeinschaftsunternehmen.

Repower mit Großauftrag?
Auch die Repower-Aktie stieg deutlich. Nach Informationen der Nachrichtenagentur dpa soll der Windkraft-Spezialist vor dem größten Auftrag seiner Firmengeschichte stehen. Knapp unter Vortagesschluss schloss die Axel Springer-Aktie aus dem SDax. Das Medienhaus will sich nach eigenen Angaben mit einer polnischen Sportzeitung verstärken.

Cash.Life mit Gewinnsprung
Im SDax hießen die Tagesgewinner DIC Asset und Cash.Life. Der Finanzdienstleister gab am Tag seiner Hauptversammlung vorläufige Zahlen für sein zweites Geschäftsquartal bekannt. Der Überschuss liege zwischen 4,7 und 5,7 Millionen Euro, teilte das Unternehmen, das Lebensversicherungen aufkauft, mit. Das sei zum Vorjahr ein Anstieg um mehr als zwei Drittel. Cash Life kaufte von April bis Juni Policen im Wert von 160 bis 165 Millionen Euro an.

Thielert-Aktie leicht gedrosselt
Der amerikanische Flugzeugbauer Cessna hat die Bedeutung der erweiterten Kooperation mit dem Motorenbauer Thielert relativiert. "In der Vereinbarung geht es nur um die Zusammenarbeit bei künftigen Programmen. Darüber hinaus haben wir uns derzeit zu nichts verpflichtet", erklärte ein Cessna-Sprecher am Donnerstagabend. Thielert-Chef Frank Thielert hatte am Donnerstag von einer Vereinbarung über die größte Motorenlieferung der Firmengeschichte gesprochen. Die Thielert-Aktie gibt einen Teil ihrer Gewinne vom Vortag wieder ab.

Tagestermine am Montag, 22. Oktober

Unternehmen:
Philips Quartalszahlen Q3, 7 Uhr
Ryanair Halbjahreszahlen, 7 Uhr
Halliburton Quartalszahlen Q3, 12.45 Uhr
Munich Re Rückversicherertreffen Baden-Baden, 9.30 Uhr
Hannover Rück Rückversicherertreffen Baden-Baden, 12 Uhr
Hasbro Quartalszahlen Q3

Konjunktur:
Deutschland Monatsbericht Bundesfinanzministerium 0.01 Uhr
Deutschland Monatsbericht Bundesbank 10 Uhr

Sonstiges:
Bundesverband öffentlicher Banken Pressegespräch zu bevorstehendem Banken-Stresstest
Stahlgipfel u.a. mit Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier