Noch ein Gewinnertag

Stand: 03.01.2012, 20:08 Uhr

Börse kann auch Spaß machen, das gilt auch für den zweiten Handelstag des neuen Börsenjahres. Gute Konjunkturdaten aus China und den USA ließen die Kurse auch am Dienstag steigen. Der Dax kletterte auf über 6.100 Punkte.

Zwischenzeitlich hatte der deutsche Leitindex sogar ein Zweimonatshoch mit 6.179 Punkten markiert. Im späten Parketthandel ging es wegen der nachlassenden Euphorie an der Wall Street wieder ein wenig tiefer, doch die Hundertermarke hielt auch der Late-Dax.

Wirtschaftslokomotiven unter Dampf

Der Tag stand ganz im Zeichen der neu erwachten Kauflaune an den Aktienmärkten. Sie wurde gestützt durch Konjunktursignale aus China wie auch den USA. Am Morgen bereits hatte ein gestiegener Einkaufsmanagerindex für den chinesischen Dienstleistungssektor für Auftrieb gesorgt.

Am Nachmittag kamen dann günstige Signale aus den USA dazu: Der ISM-Index für das Verarbeitende Gewerbe auf 53,9 Punkte und übertraf damit die Schätzungen der Experten. Auch die Bautätigkeit in den USA hat wieder angezogen, wie der Anstieg der Bauausgaben um 1,2 Prozent im November belegt.

Wall Street mit Kick-Start

Bereits vorher hatten die US-Börsen einen blendenden Start ins neue Börsenjahr aufs Parkett gelegt. Von seinem zeitweiligen Jahreshoch bei 12.479 Punkten gab der Dow-Jones-Index bis zum Handelsschluss in Deutschland allerdings wieder bis auf 12.400 Punkte ab.

Neue Aussagen der US-Notenbank in ihrem Protokoll zur Sitzung im Dezember sorgten am Abend nicht mehr für nennenswerte Bewegung. Laut dem Protokoll haben mehrere Mitglieder des Offenmarktausschusses weitere Maßnahmen zur Stimulierung der US-Wirtschaft gefordert. Vor allem der Arbeitsmarkt erhole sich nur langsam, so die Einschätzung der Notenbanker.

Öl und Gold teurer

Angesichts neuer Konjunkturhoffnungen und der möglichen Lieferengpässe im persischen Golf stiegen auch die Ölpreise. Ein Barrel der US-Sorte WTI verteuerte sich am Abend auf 102,40 Dollar. Auch die Goldnotierungen zogen wieder an. Der Euro konnte sich zwar wieder über die Marke von 1,30 Dollar schieben, bleibt aber weiter von der Euro-Schuldenkrise belastet.

K+S an der Spitze

K+S

K+S: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
18,98
Differenz relativ
+0,61%

Mit einem Plus von mehr als vier Prozent erklomm die Aktie des Düngemittel-Produzenten K+S die Dax-Spitze. Über eine Tochtergesellschaft schlucken die Kasseler das tschechische Salzverarbeitungsunternehmen SMO, das ein großer Anbieter von Salzprodukten in der Tschechischen Republik ist.

Autoaktien gefragt

BMW ST: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
85,77
Differenz relativ
+0,53%
Daimler: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
57,61
Differenz relativ
+0,70%

Aktien der Autokonzerne BMW, Daimler und VW trumpften am Dienstag auf. Laut dem Branchenverband VDA hat die Branche im Jahr 2011 neue Rekordmarken bei Export und Produktion aufgestellt. Das Ausfuhrvolumen stieg um sieben Prozent auf 4,5 Millionen Pkw an. Zuvor hatte das Kraftfahrtbundesamt (KBA) bereits Meldungen bestätigt, wonach der Autoabsatz in Deutschland im vergangenen Jahr um neun Prozent auf 3,17 Millionen Fahrzeuge gestiegen ist.

BASF kauft in USA zu

Anteilsscheine des Chemiekonzerns verteuerten sich im Tagesverlauf um 2,5 Prozent. Auch die Ludwigshafener verstärken sich. BASF beteiligt sich mit 30 Millionen Euro an dem US-Zuckerproduzenten Renmatix aus Philadelphia. Dessen Technologie, aus nicht essbarer Biomasse Zucker herzustellen, will BASF nutzen.

Sky-Aktie lernt fliegen

Auf mehr als 13 Prozent summierten sich die Kurszuwächse beim Bezahlsender. Eine Empfehlung durch die Royal Bank of Scotland elektrisierte die Anleger. Im deutschen Pay-TV-Markt sehen die Experten Potenzial und haben ihre Empfehlung für den MDax-Titel von "hold" auf "buy" angehoben.

Übernahmefantasie bei Deutz

Die chinesische Weichai Group ist laut einem Zeitungsbericht am Kauf des deutschen Unternehmens interessiert. Diese bestätigte auch das Management des deutschen Dieselmotoren-Spezialisten. Weichai sei dabei zunächst an einem 20-Prozent-Anteil interessiert.

ElringKlinger kauft in Sachsen-Anhalt ein

Unbeeindruckt zeigte sich die Aktie von ElringKlinger von einer Firmenübernahme. Das Unternehmen will sich den Metallgehäusehersteller Thawa aus Thale in Sachsen-Anhalt einverleiben. Mit der Akquisition will ElringKlinger seine Aktivitäten in der Abgasreinigungstechnologie verstärken, hieß es am Nachmittag. Die Aktie schloss leicht im Minus.

Nordex und SMA trumpfen auf

Im Laufe des Jahres wird Nordex den bislang größten Windpark in Irland bauen. Kunde ist der staatliche Energieversorger Bord Gais Energy. Die Nachricht verhalt dem TecDax-Unternehmen zu einem Kurssprung von sechs Prozent. Neben Nordex kletterten auch die Aktien des Herstellers von Solar-Wechselrichtern, SMA deutlich.

Dax-Chart realtime

Tagestermine am Montag, 24. September

Unternehmen:
Lonza Group: Kapitalmarkttag
Deutsche Börse: Regeländerungen für die Indizes MDax, TecDax und SDax sowie die Indexänderungen werden wirksam

Konjunktur:
Deutschland: Ifo-Geschäftsklimindex 9/18, 10:00 Uhr
USA: CFNA-Index 8/18, 14:30 Uhr

Sonstiges:
Japan/Korea: Feiertag, Börsen geschlossen