Leben in der Bude

Stand: 17.08.2010, 20:05 Uhr

Kauflust machte sich auf dem Parkett am Dienstag breit. Gute Daten von der US-Industrie trugen einen Teil dazu bei, Gewinne von US-Einzelhandelskonzernen und ein gescheiterter Übernahmeversuch taten ein Übriges.

Der kanadische Düngemittelkonzern Potash hält sich für wertvoller als 39 Milliarden Dollar. Soviel wollte der Bergbaugigant BHP Billiton für Potash zahlen. Die Ablehnung der Offerte elektrisierte Anleger: Die Potash-Aktie legte am Dienstag in New York bei hohem Umsätzen bis zu 27 Prozent zu. Der Poker um das Unternehmen strahlte auch in den deutschen Handel aus: Im Dax kletterte die Aktie des Konkurrenten von Potash, K+S, selbst der Saatguthersteller KWD im SDax legte kräftig zu.

US-Industrie unter Dampf

Aus den USA kamen am Dienstag aber noch mehr Nachrichten, die die Kurse auch in Deutschland weiter steigen ließen. Neue Daten zur US-Industrieproduktion stifteten Hoffnungen, dass der US-Wirtschaft ein konjunkturknick erspart bleibt. Im Juli wuchs die Produktion um 1,0 Prozent und damit doppelt so stark wie von Volkswirten erhofft.

Wal-Mart und Home Depot gut im Geschäft

Hoffnungen der Anleger knüpfen sich auch an den Einzelhandel in den USA. Der scheint sich wieder ein wenig zu beleben. Konsumriese Wal-Mart hat im zweiten Quartal seinen Gewinn auf 0,97 Dollar gesteigert und damit die Analystenerwartungen übertroffen. Wal-Mart hat außerdem seine Gewinn-Prognose für das laufende Jahr angehoben. Bei der Baumarktkette Home Depot begeisterte zwar der Umsatzanstieg um 1,9 Prozent auf 19,4 Milliarden Dollar nicht. Doch der Gewinn kletterte um acht Prozent auf 1,2 Milliarden Dollar, was Anleger gnädig stimmte.

Von den guten Zahlen von Wal-Mart profitierte auch die Aktie von Metro. Sie legte rund 2,5 Prozent zu und war einer der größten Dax-Gewinner.

GM hilft der Autobranche

Nicht zuletzt strahlte auch der geplante Börsengang von General Motors (GM) nach Deutschland aus. Sowohl die Autohersteller im Dax, wie BMW und Daimler, als auch Autozulieferer wie die im MDax notierte Leoni verbuchten Kursgewinne. Laut Analysten gehen mehr und mehr Investoren von wieder guten Geschäften in der Branche aus.

ZEW sinkt, na und?

Da schadete es kaum etwas, dass die ZEW-Konjunkturerwartungen in Deutschland eher schwach ausfielen. Für den Monat August ist das Konjunkturbarometer von 21,2 auf 14 Punkte zurückgegangen, allerdings sahen Experten darin keine allzu negative Überraschung.

Telekom und Merck in der "Defensive"

Deutsche Telekom: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
13,75
Differenz relativ
+0,04%

Mit dem Pharmakonzern Merck und der Deutschen Telekom bildeten zwei eher "defensive Titel" die Schlusslichter im Leitindex. Beide Aktien hatten allerdings während der vergangenen Handelstage gegen den Abwärtstrend überdurchschnittlich abgeschnitten.

Evotec geliebt, Roth & Rau verschmäht

Zunächst ohne aktuelle Nachrichten erklomm die Aktie des Biotech-Unternehmens Evotec die TecDax-Spitze. Der Konzern hatte im Juli mit einer Übernahme Aufsehen erregt. Die Kursgewinne des Wechselrichter-Herstellers SMA Solar sind Folge eines positiven Analystenurteils von HSBC. Dagegen setzte ein kritischer Kommentar der Commerzbank Papiere von Roth & Rau unter Druck.

Grün ist die Hoffnung bei Cewe Color

Mit Kursgewinnen reagierten Anleger auf Zahlen des Fotokonzerns Cewe Color. Das SDax-Unternehmen schloss das erste Halbjahr 2010 zwar mit einem Verlust von 10,6 Millionen Euro ab. Vergangenes Jahr hatte Cewe allerdings noch 15,2 Millionen Euro Miese gemacht, außerdem bekräftigte die Firma sämtliche Prognosen für 2010. Bei Umsatz und Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen konnte Cewe zulegen.

DIC Asset fühlt sich "belebt"

Auch die Bilanz von DIC Asset wurde am Markt verhalten positiv aufgenommen. Das Immobilienunternehmen erreichte im ersten Halbjahr einen Nettogewinn von 6,3 Millionen Euro. Der Transaktionsmarkt belebe sich spürbar, teilte das DIC mit. Daher rechne man damit, in diesem Jahr ein FFO (Funds from Operations) von bis zu 43 Millionen Euro zu erreichen.

Carlsberg macht ein Fass auf

Der weltgrößte Bierbrauer hat im ersten Halbjahr von dem warmen Sommerwetter profitiert. Der Bierkonsum stieg weiter und bescherte dem dänischen Unternehmen einen Nettogewinn von umgerechnet 416 Millionen Euro, dies entspricht einer Steigerung von 57 Prozent. In Hektoliter gerechnet kletterte der Bierabsatz von 62,9 auf 66,1 Millionen.

Dax-Chart realtime

Tagestermine am Montag, 23. Juli

Unternehmen:
Daimler: Weltpremiere des ersten Elektroautos der neuen Marke EQ in Stockholm
Ryanair: Q1-Zahlen, 07:00 Uhr
Philips: Q2-Zahlen, 07:00 Uhr
Julius Bär: Halbjahreszahlen, 07:00 Uhr
Hasbro: Q2-Zahlen, 12:30 Uhr
Halliburton: Q2-Zahlen, 12:45 Uhr
Kering: Q2-Zahlen, 16:00 Uhr
Michelin: Q2-Zahlen, 17:45 Uhr
Luxxotica: Halbjahreszahlen, 17:45 Uhr
Alphabet (Google): Q2-Zahlen, nach US-Börsenschluss
Amgen: Q2-Zahlen
AMD: Q2-Zahlen

Konjunktur:
Deutschland: Bundesbank-Monatsbericht Juli, 12:00 Uhr
USA: CFNA-Index für Juni, 14:30 Uhr
USA: Wiederverkäufe Häuser im Juni, 16:00 Uhr
EU: Verbrauchervertrauen in der Euro-Zone im Juli, 16:00 Uhr