Höhenluft macht süchtig

Mark Ehren

Stand: 07.05.2007, 20:08 Uhr

Der Dax hat auch am fünften Handelstag in Folge Kursgewinne verbucht. In der Spitze lag der Index bei knapp 7.539 Zählern und damit so hoch wie zuletzt im Mai 2000.

Später rutschte der Markt wieder etwas ab. Den Xetra-Handel beendete der Dax bei 7.526 Punkten - 0,12 Prozent höher als am Freitag. Im nachbörslichen Handel auf dem Frankfurter Parkett gewann der L-Dax wieder sieben Punkte hinzu.

Die Altana-Aktie konnte bis 20 Uhr ihre sowieso schon stattlichen Kursgewinne sogar noch leicht ausbauen. Zuvor hatte das Papier bereits prozentual zweistellig zugelegt. "Altana fällt heute aus dem Rahmen, offensichtlich hatten sich einige da gründlich verschätzt", sagte ein Händler. Altana hatte am Freitag eine Sonderdividende von 34,80 Euro je Anteilsschein wegen des Verkaufs der Pharmasparte an die dänische Nycomed ausgeschüttet. Daher hätten vor allem ausländische Investoren die Titel vor der Dividendenzahlung verkauft, um Steuern zu sparen. Nun deckten sie sich wieder mit den Papieren ein, erklärten Marktteilnehmer.

Erhält Merck fünf Milliarden?

Die Gebote für die zum Verkauf stehende Generikasparte des Darmstädter Pharma- und Spezialchemiekonzerns Merck nähern der Marke von fünf Milliarden Euro an, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. "Im Augenblick ist man in der Region von 4,7 bis 4,8 Milliarden Euro", sagte ein Insider. Möglicherweise könne es noch in der laufenden Woche eine Entscheidung geben. Die Merck-Aktie rutschte während des späten Handels etwas ab.

Was hat ThyssenKrupp mit Aluminium zu tun?
Die Aktien von ThyssenKrupp lagen deutlich im Plus. Händler verwiesen auf das Übernahmeangebot des weltgrößten Aluminiumherstellers Alcoa für den Konkurrenten Alcan, das für Fantasie im gesamten Sektor sorge.

Chrysler und Mercedes drücken
Die Aktie von DaimlerChrysler war der schwächste Dax-Wert. Der Autokonzern verkaufte im April weltweit drei Prozent weniger Fahrzeuge der Marken Mercedes-Benz, Smart und Maybach als ein Jahr zuvor. Insgesamt setzte die Mercedes-Car-Group weltweit 97.800 Fahrzeuge ab. Außerdem gibt es nach einem Pressebericht derzeit nur einen ernsthaften Interessenten für die angeschlagene US-Tochter Chrysler.

Ägyptischer Investor stockt Tui auf
Tui-Aktien liefen ebenfalls schon mal besser. Dabei hat der ägyptische Investor Hamed El Chiaty seinen Anteil an dem Hannoveraner Reise- und Schifffahrtskonzern erneut aufgestockt. Mittlerweile hält er vier Prozent der Stimmrechtsanteile - gehalten von seiner zyprischen Gesellschaft Brierly Gardens Investments.

RWE bereit für große Zukäufe
Die Stammaktien von RWE schlugen sich besser als der Markt. Der scheidende Konzernchef-Chef Harry Roels bereitet seinen Konzern auf größere Übernahmen in Europa vor. "Derzeit ist der Sektor noch sehr hoch bewertet, aber wir sind jetzt sehr nah an der Spitze des M&A-Zyklus", sagte Roels in einem Interview der "Financial Times Deutschland".

Puma wird pessimistischer
Im Fokus stand das MDax-Unternehmen Puma, das seine Erwartungen für das Gesamtjahr heruntergeschraubte. Wegen einer schwachen Entwicklung der Auftragsbestände wurden Umsatz- und Ergebnisprognose gesenkt. Durch das Übernahmeangebot von PPR von 330 Euro gelten die Titel des Sportartikelherstellers aber als nach unten abgesichert.

In der MDax-Spitzengruppe hielten sich die Aktien IWKA. Ein Händler nannte charttechnische Gründe. "Seit Ende Februar konsolidieren die Titel. Sollten sie nun aus dieser Dreiecks-Formation ausbrechen, könnte das die Basis für einen neuen Aufwärtstrend sein", sagte er.

EADS mit Airbus-Erfolg
Die Aktie des europäischen Luft- und Raumfahrtkonzerns EADS erhielt Unterstützung durch die Tochter Airbus. Die Fluggesellschaft Emirates hat ihre A380-Bestellung um vier auf 47 Maschinen aufgestockt. Damit ist Emirates der mit Abstand größte Kunde des Großraumflugzeugs.

Viel Aufregung bei kleinen Werten
Außerhalb der großen Indizes fielen die Aktien von Nanostart mit einem Kursplus auf. Das Unternehmen will seine amerikanische Beteiligung NanoDynamics an die US-Wachstumsbörse Nasdaq bringen. Insgesamt möchte das Unternehmen durch den Börsengang bis zu 97,8 Millionen US-Dollar einsammeln.

Solarparc hat sein jüngstes Solarkraftwerk an einen Großinvestor veräußert. Der Solarpark mit einer Leistung von 1,9 Megawatt (MW) wurde Ende April fertig gestellt und befindet sich am Stromnetz. Die Solarparc AG übernimmt für den Investor zudem die Betriebsführung des in Niederbayern ansässigen Parks.

Die Titel von Ad Pepper verteuerten sich. Der Online-Vermarkter will bis zu fünf Prozent seiner eigenen Aktien zurückkaufen. Die Ermächtigung hierzu hat sich Vorstand bereits auf der Hauptversammlung Ende April geholt. Mit dem Rückkauf wurde eine Investmentbank beauftragt.

Die Anteilsscheine von Plambeck brachen nach der Veröffentlichung des Quartalsberichtes ein. Umsatz und Ergebnis (Ebit) schrumpften im Auftaktquartal.

Elmos erringt Erfolg
Die Aktie des Halbleiterherstellers Elmos arbeitete sich am Nachmittag leicht ins Plus. Das Unternehmen hat einen Kooperationsvertrag mit einem japanischen Elektronikunternehmen geschlossen. Elmos wird für den nicht genannten Partner optische, dreidimensionale Eingabeelemente entwickeln und liefern.

Aktien von Süd-Chemie verteuerten sich. Die starke Chemienachfrage hat dem Münchner Unternehmen einen Ergebnissprung zum Jahresauftakt beschert.

Aufregung bei W.O.M.
Der Medizingerätehersteller W.O.M. soll übernommen werden. Der Investor Lutz Helmig hat sich über seine Firma Aton 30,35 Prozent der Anteile des Unternehmens gesichert. Nun muss er den restlichen Aktionären ein Pflichtangebot unterbreiten. Die Aktie des Unternehmens reagierte mit einer Berg- und Talfahrt.

Dax-Chart realtime

Tagestermine am Montag, 23. Juli

Unternehmen:
Daimler: Weltpremiere des ersten Elektroautos der neuen Marke EQ in Stockholm
Ryanair: Q1-Zahlen, 07:00 Uhr
Philips: Q2-Zahlen, 07:00 Uhr
Julius Bär: Halbjahreszahlen, 07:00 Uhr
Hasbro: Q2-Zahlen, 12:30 Uhr
Halliburton: Q2-Zahlen, 12:45 Uhr
Kering: Q2-Zahlen, 16:00 Uhr
Michelin: Q2-Zahlen, 17:45 Uhr
Luxxotica: Halbjahreszahlen, 17:45 Uhr
Alphabet (Google): Q2-Zahlen, nach US-Börsenschluss
Amgen: Q2-Zahlen
AMD: Q2-Zahlen

Konjunktur:
Deutschland: Bundesbank-Monatsbericht Juli, 12:00 Uhr
USA: CFNA-Index für Juni, 14:30 Uhr
USA: Wiederverkäufe Häuser im Juni, 16:00 Uhr
EU: Verbrauchervertrauen in der Euro-Zone im Juli, 16:00 Uhr