Erholung bröckelt weg

Lothar Gries

Stand: 23.05.2008, 20:05 Uhr

Nach dem kräftigen Kursplus der vergangenen Wochen hat der Dax zum Wochenschluss einen Schwächeanfall erlitten. Auf der Verkaufsliste ganz oben standen dabei die Industriewerte. Noch härter trifft es die Aktien aus der zweiten Reihe.

Brauereien wollen fusionieren
Der weltgrößte Brauereikonzern InBev will laut einem Pressebericht seinen amerikanischen Wettbewerber Anheuser-Busch übernehmen. Der Deal könne einen Wert von 46 Milliarden Dollar erreichen und das Finale der weltweiten Konsolidierung der Getränkeindustrie einleiten, berichtete die "Financial Times" auf ihrer Internetseite. In New York verteuerten sich die Aktien von Anheuser-Busch um rund sechs Prozent, während InBev-Papiere in Brüssel um knapp vier Prozent nachgaben.

Infineon-NXP: Übernahmefantasie raus
Laut einem Pressebericht plant Infineon die Zusammenlegung seines operativen Geschäfts mit dem des niederländischen Wettbewerbers NXP. Es werde intensiv miteinander gesprochen, schreibt das "Handelsblatt" unter Berufung auf Verhandlungskreise. Die Gespräche seien in einer "sensiblen Phase". Gegenstand der Diskussionen sei aber nicht, wie in den vergangenen Tagen spekuliert, eine Übernahme von Infineon durch NXP oder umgekehrt. Die Anleger reagieren enttäuscht und schicken die Aktie von Infineon wieder einmal ans Dax-Ende.

Adidas mit US-Bonus
Adidas-Aktien zählen zu den wenigen Dax-Gewinnern. Grund sind die positiven Absatzzahlen des Großabnehmers Foot Locker, der im ersten Quartal deutlich mehr absetzte als erwartet. Dabei will der Einzelhändlers in den USA viele Läden schließen. Für die Neubestellungen bei Adidas wirkt sich das jedoch positiv aus. Auch proftiert der Sportartieklhersteller von den guten Aussichten in Russland.

Yahoo verschiebt Hauptversammlung
Im Machtkampf mit dem Multimilliardär Carl Icahn spielt der Internet-Konzern Yahoo auf Zeit. Yahoo hat seine mit Spannung erwartete Hauptversammlung, die am 3. Juli stattfinden sollte, um einige Tage verschoben. Nach Icahn kündigten zudem weitere Investoren für das Aktionärstreffen Gegenkandidaturen zur Wahl des Verwaltungsrates an. Die Großaktionäre wollen Yahoo doch noch in die zuletzt geplatzte Übernahme durch den Software-Konzern Microsoft zwingen.

Zypries schwächt VW und Porsche
Aktien von VW verlieren über zwei Prozent, im General Standard geben Porsche-Vorzüge leicht nach. Am Donnerstagnachmittag hatte sich die Bundesregierung über die Neufassung des VW-Gesetzes geeinigt. Demnach soll das Land Niedersachsen sein umstrittenes Veto-Recht bei wichtigen Entscheidungen behalten. Die EU-Kommission läuft gegen die Regierungspläne weiterhin Sturm.

United Internet prüft Berufung
Der Internet-Dienstleister United Internet prüft eine Berufung gegen das gestrige Urteil im Fall Debitel. "Wir warten noch auf die schriftliche Urteilsbegründung", sagte ein Sprecher. "Dann werden wir uns mit unserem Partner Drillisch beraten." Das Landgericht Kiel hatte gestern eine Einstweilige Verfügung gegen den Konkurrenten Freenet abgewiesen. Mit ihr wollten United Internet und Drillisch die Übernahme des Mobilfunk-Dienstleisters Debitel durch Freenet blockieren. Freenet-Aktien sind der neben Wire Card die einzigen Gewinner im TecDax.

Q-Cells und Repower brechen ein
Eine Mitteilung der EU-Kommission lassen Q-Cells-Papiere ans TecDax-Ende fallen. Brüssel hat ein Prüfverfahren nach über staatliche Beihilfen in Höhe von 35 Millionen Euro eingeleitet. Dabei geht es um ein Investitionsvorhaben des Solarunternehmens EverQ GmbH an dem Q-Cells AG beteiligt ist. Auch Repower stehen heftig unter Druck. Grund ist eine Herabstufung durch Goldman Sachs.

EADS fliegen tiefer
EADS-Aktien gehören mit einem Minus von 3,8 Prozent zu den Verlierern. Der Luft- und Raumfahrtkonzern will mit einer eigenen Compliance-Abteilung Insidergeschäfte verhindern. Bis zum Sommer sei der Aufbau einer entsprechenden Organisation zur Verhinderung illegaler Geschäftspraktiken geplant, berichtet die "Financial Times Deutschland" unter Berufung auf Konzernangaben. Damit reagiert der Konzern auf den Vorwurf von Insidergeschäften durch die französische Börsenaufsicht AMF.

Biodiesel-Titel mit Auftrieb
Papiere von Verbio, Biopetrol und EOP Biodiesel verzeichnen deutliche Gewinne von über zehn Prozent. Laut Interessenvertretern machten die extrem gestiegenen Dieselpreise der vergangenen Tage und Wochen den Biokraftstoff für Kunden mit freigegebenen Fahrzeugen wieder attraktiv. Ein Lobbyverband sprach von einem "Comeback von Biodiesel".

Dax-Chart realtime

Tagestermine am Dienstag, 16. Oktober

Unternehmen:
Merck: Kapitalmarkttag, 8.30 Uhr
Johnson & Johnson: Quartalszahlen Q3, 12.45 Uhr
Morgan Stanley: Quartalszahlen Q3, 13 Uhr
Goldman Sachs: Quartalszahlen Q3, 13.30 Uhr
Telekom Austria: Quartalszahlen Q3, 19 Uhr
IBM: Quartalszahlen Q3, 22 Uhr
Netflix: Quartalszahlen Q3, 19 Uhr
TomTom: Quartalszahlen Q3

Konjunktur:
China: Erzeugerpreise / Verbraucherpreise, 3.30 Uhr
EU: Handelsbilanz, 11 Uhr
Deutschland: ZEW Konjunkturerwartungen, 11 Uhr
USA: Industrieproduktion / Kapazitätsauslastung, 15.15 Uhr
USA: NAHB-Index, 16 Uhr