Ein neuer Anlauf?

Stand: 05.10.2009, 20:05 Uhr

Die Börsenwoche hat einen guten Anfang genommen. Einen kleinen Teil der Kursverluste der Vorwoche konnten deutsche Aktien am Montag wieder wettmachen. Gute US-Konjunkturdaten halfen dabei.

Die Einkaufsmanager im US-Dienstleistungssektor sind optimistisch: Der wichtige ISM-Dienste-Index stieg im Monat September überraschend deutlich auf 50,9 Punkte und signalisiert damit zum ersten Mal seit mehr als einem Jahr Wachstum in der Branche.

US-Börsen wieder unter Dampf

Die Investoren in den USA ließen sich nicht lange bitten, Schnäppchenjäger nahmen die Daten zum Anlass, nach den Kursverlusten der vergangenen Handelstage wieder Aktien zu kaufen: Bis zum Schluss des Parketthandels in Deutschland hatte der Dow Jones-Index seine Gewinne weiter ausgebaut.

Davon profitierte auch der Late-Dax. Gegenüber dem Schlussstand auf Xetra legte er noch fast ein halbes Prozent zu und hielt damit die Marke von 5.500 Punkten auf Abstand.

Autos und Chips gefragt

VW, Infineon und MAN hießen auch im späten Parketthandel die Kursgewinner des Montags. Während bei den Autotiteln Gerüchte für Kurssteigerungen sorgten, VW könne eine vollständige Übernahme von MAN bald angehen, ließen Infineon-Papiere sich von einer positiven Studie zum europäischen Halbleitersektor von der Deutschen Bank beflügeln.

Banken werden wieder gekauft

Commerzbank: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
8,41
Differenz relativ
+0,98%

Auch Papiere aus dem Finanzsektor konnten verlorenes Kursterrain zumindest zum Teil zurück erobern. Commerzbank- und Deutsche Bank-Aktien legten knapp zwei Prozent zu. Dabei hatte die Schweizer Großbank UBS am Montag eine Verkaufsempfehlung für die Commerzbank ausgesprochen. Bei der Deutschen Bank gab es Medienberichte, wonach der Branchenprimus schnell eine mehrheitliche Übernahme der Privatbank Sal. Oppenheim anstrebt.

Bayer: Verhütung macht Fortschritte

Die Verhütungspille Qlaire hat sich nach Unternehmensangaben in einer klinischen Studie auch bei einer weiteren Anwendung als wirksam erwiesen. Im kommenden Jahr will der Pharmakonzern eine Zulassung bei starken Regelblutungen auch in den USA erreichen. Die Aktie schloss rund ein Prozent im Plus.

K+S sucht Partner

Nach der Übernahme des US-Unternehmens Morton Salt will sich der Konzern vor allem auf das Kali-Geschäft konzentrieren. Nach Unternehmensangaben sucht der Dax-Konzern Partner, um weitere Kaliminen zu entwickeln. Die landete mit einem Kursplus von einem Prozent im Dax-Mittelfeld.

Post-Konkurrenz hat Päckchen für Berlin

Die "Aktie Gelb" notierte am Montag in etwa auf der Höhe des Gesamtmarktes. Der Bundesverband Internationaler Express- und Kurierdienste (BIEK) macht sich bei der neuen schwarz-gelben Regierung für eine Abschaffung des Umsatzsteuerprivilegs stark.

Conti verkauft Reifen nicht an Dubai

Der Verkauf eines Conti-Reifenwerkes in Frankreich an den Investor MAG aus Dubai ist nicht zustande gekommen. Laut Conti sind die Verhandlungen im gegenseitigen Einvernehmen beendet worden. Das Werk hatte das MDax-Unternehmen wegen der Branchenkrise bereits geschlossen.

ElringKlinger mit China-Plänen

Im MDax schlugen sich die Aktien von ElringKlinger überdurchschnittlich. Die LBBW hat den Wert von "Sell" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 10 auf 17 Euro angehoben. Der Autozulieferer werde zu den Profiteuren des Trends zu hubraumschwächeren, aber aufgeladenen Motoren gehören, hieß es zur Begründung. Außerdem werde sich das Engagement auf dem chinesischen Markt auszahlen.

Medigene mit neuen Erfolgen

Im TecDax legte die Aixtron-Aktie am Montag erneut am stärksten zu, sie schloss mehr als acht Prozent im Plus - ohne dass es fundamentale Nachrichten zum Unternehmen gab. Die konnte das Biotech-Unternehmens Medigene vorweisen, dessen Aktie mehr als vier Prozent im Plus schlossen. Man habe vom Europäischen Patentamt einen umfangreichen Patentschutz auf das Herstellungsverfahren des Präparates Endotag erhalten, teilte das Unternehmen mit. Endotag soll zur Behandlung von Bauchspeicheldrüsenkrebs und Brustkrebs eingesetzt werden.

Evotec ab Montag im TecDax?

Gute Karten für eine Aufnahme in den Technologieindex hat offenbar das Biotech-Unternehmen Evotec. Nach der Herausnahme des IT-Dienstleisters IDS Scheer wegen der Übernahme durch SAP könnte Evotec bereits ab Montag im Auswahlindex notieren. Dadurch sinkt der Freefloat bereits bis Mittwoch unter zehn Prozent. Eine sofortige Herausnahme aus dem TecDax wäre die Folge. Evotec-Aktien legten am Montag rund acht Prozent zu.

Dax-Chart realtime

Tagestermine am Montag, 16. Juli

Unternehmen:
United Continental: Q2-Zahlen
America Movil: Q2-Zahlen, 22 Uhr

Konjunktur:
China: BIP Q2, 4 Uhr
China: Industrieproduktion, Juni, 4 Uhr
EU:Euro Zone-Handelsbilanz, Eurostat, Mai, 11 Uhr
USA: Empire State Index, Juli, 14:30 Uhr
USA: Einzelhandelsumsatz, Juni, 14:40 Uhr
Sonstiges:
Tokio Märkte wegen eines Feiertags geschlossen