Dax wieder über 6.000

Stand: 15.08.2011, 20:01 Uhr

Der Dax konnte auch am ersten Handelstag der neuen Woche weiter zulegen - allerdings nur um bescheidene 0,4 Prozent. Dabei gelingt es dem Börsenbarometer auch die Marke von 6.000 Punkten wieder zu erklimmen.

Im Abendhandel klettert der deutsche Leitindex um 0,7 Prozent auf 6.064 Punkte, und legt damit den dritten Handelstag in Folge zu. "Die Sorgen, die zu dem Ausverkauf geführt haben, sind aber nicht verschwunden", warnten die Analysten der Close Brothers Seydler Bank. Jede neue Entwicklung in der Schuldenkrise in Europa oder den USA könne schnell wieder zu neuen Verwerfungen führen.

Beflügelt von steigenden Kursen an der Wall Street und der Meldung über Anleihekäufe durch die Europäische Zentralbank stieg der Dax in der Spitze sogar bis auf 6.106 Punkte, 109 Zähler mehr als der Schlusskurs am Freitag.

Auch an der Wall Street legen die Kurse zu. Dort ist es die neu aufgeflammte Fusionsfantasie, die den Dow Jones-Index bis zum Börsenschluss in Deutschland um 150 Punkte (1,3 Prozent) auf 11.418 Punkte steigen lässt. Dabei deutet der unerwartet kräftige Rückgang des Empire State-Konjunkturindex darauf hin, dass die US-Konjunktur entgegen allen Erwartungen doch auf eine neue Rezession zusteuern könnte.

Dem Euro verhelfen die eingetrübten Wirtschaftsausichten in den USA zu einem Kräftigen Plus. Er klettert bis zum Börsenschluss auf 1,444, zwei Cent mehr als noch am Vormittag.

Entscheidender Dienstag
Wie nachhaltig die aktuelle Erholung ausfällt wird sich nicht zuletzt im morgigen Tagesverlauf entscheiden. Am Dienstag stehen in den USA die Daten zu Wohnungsbaubeginnen und Industrieproduktion im Juli an. Darüber hinaus werden die Quartalsberichte der Heimwerkerkette Home Depot und des weltgrößten Einzelhändlers Wal-Mart erwartet. Vor diesem Hintergrund versprechen sich die Experten von IG Markets Indizien zur Konsumstimmung und der weiteren konjunkturellen Entwicklung in den USA, die wiederum maßgeblichen Einfluss auf die Genesung der weltweiten Finanzmärkte haben dürfte.

Google macht Apple Konkurrenz
Der Internet-Konzern Google verteidigt mit der größten Investition der Unternehmensgeschichte seine Mobilfunk-Strategie: Für 12,5 Milliarden Dollar übernimmt Google die Mobilfunksparte von Motorola. Mit dem Mega-Deal würden alle Mobilfunkpatente von Motorola bei Google landen. Der Kaufpreis entspricht einem Aufschlag von 63 Prozent auf den Schlusskurs von Motorola Mobility am Freitag. Die in New York notierte Aktie schnellte vorbörslich um 59 Prozent in die Höhe. Google-Papiere gaben 2,8 Prozent nach. Von der Meldung profitiert auch die Nokia-Aktie. Sie steigt in der Spitze um zehn Prozent.

Deutsche Bank: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
10,38
Differenz relativ
-0,61%

Finanzwerte auf Erholungskurs
Finanzwerte haben sich weiter von ihrem jüngsten Kursrutsch Anfang August erholt. So kletterten Commerzbank um 3,3 Prozent und Deutsche Bank um 2,2 Prozent auf 30,97 Euro. Zudem gewannen die Titel von der Allianz 0,76 Prozent auf 77 Euro und die von Munich Re 0,5 Prozent auf 92,58 Euro. Im MDax legt die Aktie der Aareal Bank um zwei Prozent zu.

Verkaufsgerüchte treiben Eon
Im Dax gehört die Eon-Aktie mit einem Zuwachs von drei Prozent zu den Favoriten. Der Versorger erwägt Medienberichten zufolge einen Verkauf der Ruhrgastochter Open Grid Europe. "Die sind ins Schaufenster gestellt worden." Der Prozess befinde sich aber noch am Anfang, es gebe noch keine Verkaufsverhandlungen. Eon wollte die Meldung nicht kommentieren.

Kräftig abgeben muss auch die Aktie von HeidelbergCement. Sie hat seit ihrem Jahreshoch im Februar bei 53 Euro bereits mehr als 35 Prozent eingebüßt.

Praktiker hat neuen Chef
Thomas Fox wird neuer Vorstandsvorsitzender von Praktiker. Der 54jährige wird zum ersten Oktober 2011 den Posten übernehmen und die Neuausrichtung und Zukunftssicherung der angeschlagenen Baumarktkette verantworten. Damit ist die Nachfolge des scheidenden Vorstandschefs Wolfgang Werner geregelt. Die Aktie ist dennoch der größte Verlierer im MDax, weil die US-Baumarktkette Lowe's ihre Jahresprognose erneut zurückgenommen hat.

Klöckner und Fuchs holen auf
Die in den vergangenen Wochen heftig gebeutelten Aktien des Stahlhändlers Klöckner haben heute den zweiten Handelstag in Folge kräftig aufgeholt, liegen aber immer noch um gut die Hälfte unter ihrem Höchstkurs vom Mai. Auch die Papiere des Mannheimer Schmierölkonzerns Fuchs legen heute kräftig zu und gehören zu den Favoriten im MDax.

H&M erneut im Minus
Die schwedische Modekette H&M hat die Zurückhaltung der Verbraucher im Juli deutlich zu spüren bekommen. Die Erlöse sanken auf Jahresbasis um sechs Prozent, nachdem sie bereits im Juni um vier Prozent zurückgegangen waren. Der größte Markt von H&M, Deutschland, schlug sich vergleichsweise gut: Im Juli stagnierten die Erlöse. Die Aktie reagiert mit Abschlägen von knapp zwei Prozent.

United Internet kauft zurück
Der Internetdienstleister United Internet will bis November kommenden Jahres 9,3 Millionen eigene Aktien erwerben. Zugleich zieht das im TecDax notierte Unternehmen zehn Millionen eigene Aktien aus dem eigenen Bestand ein und setzt sein Grundkapital von 225 Millionen auf 215 Millionen Euro herab. Danach hat United Internet noch immer fast 12,2 Millionen eigene Aktien im Bestand.

Q-Cells trotzt UBS
Die zuletzt zu einem Pennystock geschrumpfte Aktie des Solarunternehmens Q-Cells ist heute der stärkste Wert im Tec-Dax und legt mehr als acht Prozent zu auf genau einen Euro. Dabei hat die UBS das Kursziel für die Aktie auf 75 Cent gesenkt und das Papier zum Verkauf empfohlen.

Bertrandt im Auto-Boom
Mit Gewinnmitnahmen reagieren die Anleger dagegen auf die gute Geschäftsentwicklung des Ingenieurdienstleisters Bertrandt. Das im SDax notierte Unternehmen hat in den ersten drei Quartalen des seit Oktober laufenden Geschäftsjahres 2011 stiegen Umsatz und Gewinn um bis zu 40 Prozent.

Dax-Chart realtime

Tagestermine am Mittwoch, 26. September

Unternehmen:
Deutsche Bank: Rede von Bank-Chef Sewing bei der Schmalenbach-Gesellschaft
Nestlé: Rede von Vorstandschef Schneider zum Thema "Nestle - current growth strategies in the food and beverage industry", 18:00 Uhr

Konjunktur:
USA: Zinsentscheid der Fed, 20 Uhr, Pk ab 20:30 Uhr
Deutschland: DIW-Konjunkturbarometer
USA Eigenheimabsatz, August, 16 Uhr

Sonstiges:
Hannover: Fortsetzung der IAA Nutzfahrzeuge 2018 (bis 27. September)