Bullen siegen fürs Erste

Angela Göpfert

Stand: 18.06.2009, 20:05 Uhr

Es ist ein harter Kampf, doch diese Runde haben die Bullen eindeutig für sich entscheiden können: Die Hoffnung auf einen baldigen Wirtschaftsaufschwung feierte am Donnerstag ein Comeback an den Börsen - und Anleger durften sich über ein Plus von immerhin 0,8 Prozent im Dax freuen.

Im späten Parketthandel ging es sogar nochmals um ein paar Punkte nach oben. Getrieben von einer starken Wall Street zog der Late-Dax an auf einen Schlussstand von 4.846 Punkten. Zu diesem Zeitpunkt notierten in den USA der Dow-Jones-Index und der marktbreite S&P 500 jeweils rund 0,9 Prozent höher.

Der Stimmungswandel der Investoren erfolgte um 16 Uhr mit Veröffentlichung wichtiger US-Konjunkturdaten. So fielen die Frühindikatoren deutlich besser aus als erwartet. Der Philly-Fed-Index notierte zwar nach wie vor im negativen Terrain, konnte aber die düsteren Markterwartungen bei Weitem übertreffen. "Hoffnungen auf eine konjunkturelle Stabilisierung in den kommenden Monaten werden dadurch gestützt", kommentierte Helaba-Analyst Ralf Umlauf.

Deutsche Bank trendsicher
Größter Dax-Gewinner war die Aktie der Deutschen Bank mit einem Plus von 3,5 Prozent. Europaweit drehten Bankentitel im Schlepptau der US-Börsen ins Plus - der Branchenindex legte 1,6 Prozent zu.

(Rück-)Versicherer gefragt
Allianz-Titel profitierten von einem positiven Ausblick für die Rückversicherungssparte des Konzerns und zogen um 2,9 Prozent an. In ihrem Schlepptau setzten auch Aktien von Münchener Rück und Hannover Rück zu einem Erholungsversuch an.

Deutsche Telekom immer erholter
Aktien der Deutschen Telekom setzten ihren jüngsten Bodenbildungsprozess fort und kletterten um 2,9 Prozent.

Hexensabbat wirft Schatten voraus
Am Tag vor dem Hexensabbat wurde wohl einigen Investoren die VW-Stammaktie zu heiß, sie ging mit einem Minus von 2,3 Prozent aus dem Handel und war damit schwächster Dax-Wert. Am morgigen großen Verfallstag könnte es zu heftigen Verwerfungen bei der VW-Aktie kommen, befürchten Marktbeobachter.

Nachwehen bei K+S
Auch die K+S-Aktie verzeichnete deutliche Kursverluste. Nach der Gewinnwarnung vom Vortag senkten heute mehrere Analysten den Daumen. Zudem stellte S&P die Bonitätsnote von K+S auf den Prüfstand.

Pfleiderer abgestraft
Im MDax beherrschten HeidelCement und Pfleiderer das Marktgeschehen. So berichtete der Möbel- und Bauzulieferer Pfleiderer, das Geschäftsumfeld habe sich im zweiten Quartal weiter eingetrübt. Es sei mit "deutlich rückläufigen Ergebnissen" zu rechnen. Die Quittung für diese Gewinnwarnung: Ein Kursabsturz um 11,4 Prozent und die rote Laterne im MDax.

HeidelCement gefeiert
Am anderen MDax-Ende sprangen HeidelbergCement-Aktien 17,4 Prozent in die Höhe. Denn die Refinanzierung des hochverschuldeten Baustoffkonzerns ist perfekt. Die Gläubigerbanken gewähren HeidelbergCement einen Milliardenkredit.

Verkorkste Tui-Studie
Die Deutsche Bank hatte heute eine korrigierte Fassung ihrer am Dienstag veröffentlichten Studie vorgelegt, die damals zu einem Kursrutsch von 18 Prozent geführt hatte. In dem neuen Papier wird das Kursziel nun mit 4,40 Euro angegeben - statt zuvor 1,90 Euro. Die Tui-Aktie schloss nach einer wilden Berg- und Talfahrt auf Vortagesniveau.

Strafe für Arcandor?
Dem insolventen Handelskonzern Arcandor drohen Strafgelder der Börsenaufsicht BaFin und der Deutschen Börse, die sich insgesamt auf bis zu 450.000 Euro belaufen könnten. Das Unternehmen hatte seinen Halbjahresbericht 2008/09 gestrichen, der eigentlich heute veröffentlicht werden sollte. Die Insolvenz-Aktie wurde trotzdem um 8,7 Prozent nach oben gezockt.

Conergy-Chef verdächtigt
Bilanzfälschung, Insiderhandel und Kursmanipulation: Die Vorwürfe der Hamburger Staatsanwaltschaft gegen Conergy-Mitarbeiter haben es in sich. Am Donnerstag wurde nun bekannt: Auch Conergy-Chef Dieter Ammer steht im Fadenkreuz der der Ermittler. Die Conergy-Aktie verlor in der Spitze 9,5 Prozent.

Vertrauensverlust bei Q-Cells
Nach dem überraschenden Rücktritt seines langjährigen Finanzchefs Hartmut Schüning hat der weltgrößte Solarzellenhersteller Q-Cells seine bereits mehrfach gesenkte Prognose bekräftigt. Das Misstrauen der Anleger konnte damit aber nicht gänzlich beseitigt werden, die Aktie verlor 2,8 Prozent.

Morphosys gut geschützt
Dagegen zählte die Morphosys-Aktie heute mit einem Plus von 6,1 Prozent zu den stärksten TecDax-Werten. Das Biotechnologieunternehmen erhielt in Japan ein neues Patent. Damit wird die konzerneigene Antikörper-Bibliothek HuCal besser geschützt.

Vivacon schockt
Vier Vivacon-Objektgesellschaften haben Insolvenzantrag gestellt. Auf diese Mitteilung erfolgte ein gnadenloses Gemetzel. Am Ende stand ein neues Rekordtief (auf Tagesschlusskursbasis) von 0,70 Euro und ein Minus von 20,2 Prozent auf dem Kurszettel.

VBH-Großaktionär langt zu
Dagegen kletterte die VBH-Aktie um 6,9 Prozent. Der VBH-Großaktionär Limosa hat seinen Anteil an dem Beschlägehersteller auf eine Sperrminorität von 25,1 Prozent aufgestockt.

Kursfeuerwerk bei Kromi
Abseits der großen Indizes beflügelte der Einstieg des legendären Investors Warren Buffett die Aktien von Kromi Logistics. Die Papiere des Hamburger Small Cap schossen um 62,2 Prozent auf 9,75 Euro nach oben.

Systaic hebt an
Die im Prime Standard gelisteten Systaic-Aktien gingen mit einem Aufschlag von 6,9 Prozent aus dem Handel. Das Fotovoltaikunternehmen hat nach einem Großauftrag über 130 Millionen Euro seine Umsatz- und Ergebnisprognose angehoben.

Dax-Chart realtime

Tagestermine am Dienstag, 17. Juli

Unternehmen:
VW: Absatzzahlen Juni
Hella: vorläufige Zahlen Gj. 2017/18, 07:00 Uhr
DieboldNixdorf: Q4-Zahlen
CropEnergies: Hauptversammlung in Mannheim, ab 10:00 Uhr
Tomtom: Q2-Zahlen, 07:30 Uhr
Yara: Q2-Zahlen, 08:00 Uhr
Rio Tinto: Q2 Operation Report
Goldman Sachs: Q2-Zahlen, 13:30 Uhr
Alstom: HV in Paris zum Zusammenschluss der Bahngeschäfte von Alstom und Siemens, 14:00 Uhr
Johnson & Johnson: Q2-Zahlen, 14:30 Uhr
Telekom Austria: Q2 Trading Update, 18:00 Uhr
America Movil: Q2-Zahlen, nach US-Börsenschluss
T-Mobile US: Q2-Zahlen, nach US-Börsenschluss

Konjunktur:
EU: EZB-Wochenausweis, 15:00 Uhr
USA: Industrieproduktion im Juni, 15:15 Uhr
USA: Kapazitätsauslastung im Juni, 15:15 Uhr
USA: NAHB-Index Juli, 16:00 Uhr
USA: Rede von Fed-Chef Powell vor dem Bankenausschuss des Senats, 16:00 Uhr

Sonstiges:
Acea: Pkw-Neuzulassungen in Europa im Juni, 08:00 Uhr