ProSiebenSat.1-Logo am Eingang zur Konzern-Zentrale in Unterföhring

Aufsichtsrat von ProSiebenSat.1 kauft Aktien

Stand: 26.11.2018, 10:11 Uhr

Die Manager von ProSiebenSat.1 wollen ein Zeichen setzen: Alle neun Aufseher haben in den vergangenen Wochen Aktien des Medienkonzerns gekauft. Insgesamt wanderten so Papiere in Höhe von über 1,4 Millionen Euro in die Depots. Das geht aus mehreren Mitteilungen des MDax-Unternehmens hervor. Mit etwa 175.000 Euro hat der Kontrolleur Ketan Mehta den höchsten Betrag bezahlt. Aufsichtsratschef Werner Brandt setzte rund 63.000 Euro.

Die ProSiebenSat.1-Aktie befindet sich seit Monaten auf Talfahrt. Seit dem Jahreshoch Ende Februar verlor der Titel um über 24 Prozent an Wert. Nach einer Dividenden- und Prognosekürzung stürzte das Papier Anfang November um rund 17 Prozent ab und erreichte zeitweise mit 16,93 Euro den tiefsten Stand seit Anfang 2012. Seitdem befindet es sich auf Erholungskurs.