1/6

Europa rüstet auf Macrons & Merkels Visionen

BAE Systems Eurofighter Typhoon

BAE Systems UK
Der britische Konzern belegt weltweit Rang vier, in Europa ist er der größte Rüstungskonzern. Das Kerngeschäft von BAE besteht aus einer Palette von Produkten für Luft-, Land- und Seestreitkräfte, unter anderem Kampf- und Aufklärungsflugzeuge. Aber auch gepanzerte Kampffahrzeuge sind im Sortiment. BAE gehört zu den Unternehmen, die den Eurofighter Typhoon produzieren.

Europa rüstet auf Macrons & Merkels Visionen

BAE Systems Eurofighter Typhoon

BAE Systems UK
Der britische Konzern belegt weltweit Rang vier, in Europa ist er der größte Rüstungskonzern. Das Kerngeschäft von BAE besteht aus einer Palette von Produkten für Luft-, Land- und Seestreitkräfte, unter anderem Kampf- und Aufklärungsflugzeuge. Aber auch gepanzerte Kampffahrzeuge sind im Sortiment. BAE gehört zu den Unternehmen, die den Eurofighter Typhoon produzieren.

Airbus A400M

Airbus
Airbus ist der zweitgrößte europäische Rüstungskonzern. Im Jahr 2016 setzte das Untermehmen 12,5 Milliarden Dollar mit Rüstungsgütern um. Der Gesamtumsatz betrug 73,6 Milliarden. Weltweit liegt Airbus auf Rang sieben. Die Airbus Group ist im Bereich der Verteidigungstechnologie zum Beispiel beim Bau von Hubschraubern oder in Konstruktion und Fertigung von Transport- und Kampfflugzeugen sowie den dazugehörigen Dienstleistungen tätig.

Leonardo AW609 TiltRotor

Leonardo
Der italienische Konzern Leonardo entwickelt und baut Helikopter, Flugzeuge, Raketen, Panzerfahrzeuge, Torpedos und Schiffsgeschütze. Auch in der Satellitentechnik ist Leonardo vertreten, ebenso im Bereich der Verteidigungselektronik zu Land und zu Wasser. Das neuntgrößte Rüstungsunternehmen der Welt belegt in Europa Rang drei mit einem Umsatz von 8,5 Milliarden Dollar im Militärsegment. Der Gesamtumsatz 2016 betrug 13,2 Milliarden.

Thales-Satelliten-System

Thales
Der französische Thales-Konzern setzte im Jahr 2016 rund 8,2 Milliarden Dollar mit Waffensystemen und Ähnlichem um. Insgesamt lagen die Erlöse bei 16,5 Milliarden. Wie die meisten Unternehmen in diesem Segment hat Thales eine wichtige zivile Sparte. "To make life better, to keep us safer", lautet das Thales-Motto. Neben Drohnen hat Thales auch satellitengestützte Kommunikationssysteme im Angebot, um militärische Einheiten auf dem Schlachtfeld zu koordinieren. Das Thema Cyber-Sicherheit steht ebenfalls auf der Liste. Daneben gibt es elektronische Systeme für Heer, Marine und Luftwaffe zu kaufen.

Rolls Royce-Triebwerk MTR390 eines Eurocopter Tiger UHT

Rolls Royce
Der britische Konzern belegte im Jahr 2016 Rang fünf in Europa und Rang 16 in der Welt. Die Rüstungssparte baut vor allem Triebwerke für Hubschrauber und Flugzeuge. Damit erzielte man einen Umsatz von 4,5 Milliarden Dollar, insgesamt setzte Rolls Royce 18,6 Milliarden um.

Leopard 2 Kampfpanzer

Rheinmetall
Rheinmetall liefert für den Kampfpanzer Leopard 2 die Glattrohrwaffenanlage, eine Munitionspalette sowie die Feuerleitanlage und das Führungssystem. Unter den globalen Rüstungsschmieden belegte der deutsche MDax-Konzern 2016 Rang 26 mit einem Umsatz von 3,2 Milliarden Dollar im Waffensegment. Insgesamt waren es 6,3 Milliarden. In Europa belegt Rheinmetall Rang acht.


Mehr zum Thema: Goldgräberstimmung bei Europas Rüstungsschmieden