1/5

Das sind die dienstältesten Konzernchefs in Europa Chef auf lebenslänglich

Michael O'Leary

Michael O'Leary: 24 Jahre Ryanair
Michael O'Leary hat gerne mal einen frechen Spruch auf den Lippen. Bislang konnte ihm das in seiner Position als Chef bei Ryanair nicht schaden: Seit 24 Jahren sitzt er dort im Sattel - und er sitzt fest. 2014 wurde sein Vertrag um weitere fünf Jahre verlängert. Statt neuer Sparstrategien bei der Billigairline wird er in nächster Zeit wohl mehr Zeit am Verhandlungstisch verbringen: Ryanair trifft sich erstmals mit Gewerkschaften, um über einheitliche Tarifverträge zu verhandeln.

Das sind die dienstältesten Konzernchefs in Europa Chef auf lebenslänglich

Michael O'Leary

Michael O'Leary: 24 Jahre Ryanair
Michael O'Leary hat gerne mal einen frechen Spruch auf den Lippen. Bislang konnte ihm das in seiner Position als Chef bei Ryanair nicht schaden: Seit 24 Jahren sitzt er dort im Sattel - und er sitzt fest. 2014 wurde sein Vertrag um weitere fünf Jahre verlängert. Statt neuer Sparstrategien bei der Billigairline wird er in nächster Zeit wohl mehr Zeit am Verhandlungstisch verbringen: Ryanair trifft sich erstmals mit Gewerkschaften, um über einheitliche Tarifverträge zu verhandeln.

Francois-Henri Pinault

Francois-Henri Pinault: 27 Jahre Kering
Gucci, Yves Saint Laurent und Bottega Veneta – all diese Marken gehören seit den 90ern zur Kering. Die Firmengruppe selbst ist schon um einiges älter: 1962 wurde der Konzern gegründet – ursprünglich für den Handel mit Möbeln und Holz. Seit 27 Jahren steht Francois Pinault an der Spitze des Konzerns. Er ist bekannt für seine Liebe zur Kunst: 2007 wurde er vom Kunstmagazin „ArtReview“ zur einflussreichsten Persönlichkeit der zeitgenössischen Kunst gewählt. Dabei konkurriert er mit Bernard Arnault, dem Chef der französischen LVMH: Arnault hat bereits ein eigenes Museum in Paris eröffnet - Pinault will 2018 folgen.

Martin Bouygues

Martin Bouygues: 28 Jahre Bouygues
Der 65-Jährige übernahm 1989 den Chefposten von seinem Vater - 28 Jahre ist er nun im Amt. Bouygues ist die fünftgrößte Baugesellschaft in Europa, aber auch in den Bereichen Telekommunikation und Medien tätig. Vom Bauboom der vergangenen Jahre konnte der Mischkonzern profitieren: In den vergangenen fünf Jahren schaffte die Aktie ein Plus von über 88 Prozent.

Bernard Arnault

Bernard Arnault: 29 Jahre LVMH
Er hat nicht nur vor Francois Henry Pinault ein Kunstmuseum in Paris eröffnet - er ist sitzt schon länger im Chefsessel als Pinault. 29 Jahre führt der studierte Ingenieur den Luxusgüter-Konzern LVMH - zu dem über 70 Marken gehören. Außerdem besitzt er seit 1985 die Mehrheit an dem Unternehmen Christian Dior, das er 2017 mit der LVMH übernehmen wollte. Zwar übernahm sein Sohn Alexandre Arnault mittlerweile den Posten als Geschäftsführer - doch Arnault senior bleibt Großaktionär über seine Holding Groupe Arnault.

Martin Stuart Sorrell

Martin Stuart Sorrell: 32 Jahre WPP Group
Alles fing mit einer privaten Investition 1985 an: Damals produzierte das Unternehmen Wire and Plastic Products noch Einkaufskörbe und hatte zwei Angestellte. Nur ein Jahr später sicherte sich der Brite Martin Stuart Sorrell den Chefposten - und besetzt ihn nun seit 32 Jahren. Unter seiner Führung übernahm der WPP-Konzern zahlreiche Unternehmen wie unter anderem die J. Walter Thompson Group - und wuchs so zu einem der größten Werbe- und Medienunternehmen der Welt heran.

Darstellung: