Wallet

Als "Wallet" bezeichnet man die digitale Geldbörse, in der Nutzer ihre Anlagen der Kryptowährungen abspeichern. Bevor jemand eine Transaktion an das Bitcoin-Netzwerk senden kann, wird so ein Wallet benötigt. Dazu müssen Nutzer keine Daten angeben: Die Einrichtung erfolgt anonym. Danach erhält man zwei Schlüssel, einen privaten und einen öffentlichen. Beide lassen sich nicht fälschen. Der private Schlüssel signiert jede Transaktion bevor sie an das Netzwerk weitergeleitet wird. Mit dem öffentlichen Schlüssel kann der Empfänger dann prüfen, ob die die Transaktion auch wirklich vom Sender stammt.