VDax

Abkürzung für Dax-Volatilitätsindex. Er soll per Konstruktion eine Aussage über die von den Marktteilnehmern erwartete Volatilität innerhalb der nächsten 45 Kalendertage treffen. Er berechnet sich auf Grundlage von Dax-Optionskontrakten mit bis zu 24-monatiger Laufzeit durch Interpolation von zwei Subindizes. Er wird von der Deutsche Börse AG einmal börsentäglich um 13:45 Uhr veröffentlicht.

Mehr zum Thema: Wehe, wenn der VDax steigt