Subprime Mortgages

Hypothekenkredite in den USA, die an Schuldner mangelhafter Bonität vergeben werden. Da solche "zweitklassigen" Kredite damit schlechter gesichert sind als "normale" Immobilienkredite, liegt ihre Verzinsung auch höher. Entsprechend bieten Hypothekenanleihen, die mit Subprime-Krediten unterlegt sind, eine höhere Rendite, aber auch ein höheres Kursrisiko als normale Hypothekenanleihen. Der Anteil der Subprime-Kredite wird auf etwa 15 bis 25 Prozent aller US-Hypothekenkredite geschätzt.