Stille Reserven

Stille Reserven entstehen durch eine zu geringe Bewertung der Aktiva oder durch eine zu hohe Bewertung der Passiva. Sie sind also auf beiden Seiten der Bilanz zu finden und erhöhen den Wert eines Unternehmens stärker, als es der aus der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung ersichtlich ist. Durch stille Reserven wird das Eigenkapital zu niedrig ausgewiesen.