Realzins

Steht im Gegensatz zum Nominalzins und stellt den Zinsertrag dar, der sich bei Einbeziehung der Inflationsrate beziehungsweise Deflationsrate ergibt. Er wird durch Aufzinsung des investierten Kapitals mit dem Nominalzins und anschließender Abzinsung mit der Inflationsrate ermittelt. Liegt beispielsweise der Nominalzins bei 2,00 Prozent und die Inflation bei 3,00 Prozent, liegt der Realzins bei minus 1,00 Prozent, was einen Kaufkraftverlust bedeutet.