Insidergeschäfte

Käufe oder Verkäufe von Wertpapieren unter Verwendung interner, noch nicht öffentlicher Informationen aus einem Unternehmen. Ein Insider darf solche Informationen nicht ausnutzen und sie auch keinem Dritten mitteilen. Rechtsgrundlage ist seit Juli 2016 die Marktmissbrauchsverordnung 596/2014 der EU. Bei Verstoß droht eine Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren oder eine Geldstrafe.