Fundamentalanalyse

Bestandteil der Finanz- und Effektenanalyse. Hierbei ermittelt man mit Hilfe von "Fundamentaldaten" den inneren Wert eines Wertpapiers z.B. einer Aktie, um den sich der Kurs bewegt. Liegt nun der Kurs unter dem inneren Wert, ist die Aktie preiswert und sollte erworben werden. Bei einem Kurs oberhalb des inneren Wertes ist die Aktie teuer und sollte nicht gekauft werden bzw. verkauft werden. Es existiert keine einheitliche Konzeption zur Errechnung des inneren Wertes, jedoch ist die "present value theorie", die auf der Kapitalwertmethode beruht die momentan wohl verbreitetste. Steht im Gegensatz zur technischen Analyse.