Entry Standard

Teilbereich des Open Market der Frankfurter Börse, der im März 2017 durch das Segment Scale abgelöst wurde.

Anders als beim Prime Standard und General Standard waren die Anforderungen dieses Transparenzstandards nicht vom Gesetzgeber, sondern von der Deutschen Börse geregelt. Die geringeren Anforderungen sollten kleinen und mittelgroßen Unternehmen den Zugang zum Kapitalmarkt erleichtern. Die Bedingungen des Entry Standard gingen aber etwas über die allgemeinen Bedingungen des Open Market hinaus.

Unternehmen im Entry Standard mussten einen Halbjahresbericht, sowie innerhalb von sechs Monaten nach Ende des Geschäftsjahres einen testierten Jahresabschluss auf ihrer Internetseite veröffentlichen. Für die Einbeziehung der Aktien in den Handel mussten die Unternehmen einen Zulassungsprospekt veröffentlichen.