Designated Sponsor

Kreditinstitut, Maklerunternehmen oder Wertpapierhandelshaus, das im elektronischen Handel als Market Maker verbindliche Geld- und Briefkurse für die betreuten Aktien zur Verfügung stellt, um die Liquidität dieser Titel zu erhöhen. Die Deutsche Börse verwendet den Begriff ausschließlich für die im Xetra-Handel tätigen Market Maker. Die Designated Sponsors werden von den betreffenden Aktiengesellschaften beauftragt und von der Börse zugelassen. An der Terminbörse Eurex heißen die Betreuer wiederum Market Maker.