Börsengesetz

Das Börsengesetz (BörsG) regelt die Organisation der deutschen Börse und umfasst sechs Abschnitte: Allgemeine Bestimmungen über die Börsen und deren Organe, Feststellung des Börsenpreises und Maklerwesens, Zulassung von Wertpapieren zum Börsenhandel mit amtlicher Notierung, Terminhandel, Zulassung von Wertpapieren zum Börsenhandel mit nicht-amtlicher Notierung, Straf- und Bußgeldvorschriften und Schlussvorschriften