KBV

Das Kurs-Buchwert-Verhältnis beruht auf der Überlegung, dass sich der Wert eines Unternehmens mit dem Wert dessen Eigenkapitals abbilden lässt. Ein KBV von 1 würde bedeuten, dass der Börsenkurs genau dieses Verhältnis abbildet. Eine Kennzahl unter 1 lässt auf eine Unter- eine über 1 auf eine Überbewertung schließen. Errechnet wird das KBV, indem die Marktkapitalisierung des Unternehmens durch dessen Eigenkapital geteilt wird (bzw. der Kurs durch das EK je Aktie). Gebräuchlich ist auch der Ausdruck Preis-Buch-Verhältnis (englisch: Price-Book). Genutzt wird die Kennziffer meist von langfristig orientierten Value-Investoren. Siehe auch Preis-Buch-Verhältnis.

Mehr zum Thema: Das KBV zur Bewertung von Unternehmen