Immobilien

Warren Buffett verkauft sein Haus in Laguna Beach für 11 Millionen US-$

Drittreichster Mensch der Welt Warren Buffett: Häuschen zu verkaufen

Stand: 21.02.2017, 11:00 Uhr

Investorenlegende Warren Buffett ist der drittreichste Mensch der Welt mit einem Vermögen von gut 75 Milliarden Dollar. Nun stellt der 86jährige sein Ferienhaus in Kalifornien zum Verkauf - und verlangt einen saftigen Promibonus.

Wer nun eine Traumvilla gesäumt von Palmen, mit einem Swimmingpool und unverbautem Blick auf den Ozean erwartet, wird enttäuscht. Vielmehr handelt es sich um ein eher gewöhnliches Haus, das mitten im engbebauten Languna Beach südlich von Los Angeles steht - in der zweiten Reihe. Hier hat die Familie Buffett jahrzehntelang ihren Sommerurlaub verbracht.

Warren Buffet kaufte das weißgetünchte Haus 1971 für die aus heutiger Sicht fast schon bescheidene Summe von 150.000 Dollar. Das ursprünglich 1936 erbaute Haus hat Buffett in den Jahren durch den Zukauf eines zweiten, in unmittelbarer Nachbarschaft gelegene Haus ergänzt und mit einer Brücke verbunden. Das nun zum Verkauf stehende Anwesen verfügt über sechs Schlafzimmer und sieben Badezimmer und hat rund 330 Quadratmeter Wohnfläche.

Grauer Teppichboden

Von extravagentem Luxus wie man das von einem Anwesen eines der reichsten Männer der Welt erwarten dürfte, ist in dem Haus nichts zu finden. Statt aufs offene Meer blickt man von den meisten Zimmern zunächst auf andere Häuser. Vom Esstisch aus fällt der Blick sogar auf die Baugerüste des Nachbarn. Die Fußböden sind mit grauem Teppichboden belegt, die Einbauküche besteht den Angaben zufolge aus Laminat. Wirklich überraschend ist das nicht, gilt der Milliardär doch trotz seines Vermögens als äußerst sparsam und bescheiden.

Warren Buffett

Warren Buffett. | Bildquelle: picture alliance / dpa

Buffett hat das Haus eigenen Angaben zufolge nicht als Anlageobjekt gekauft, sondern weil es seiner ersten Frau Susan gefiel. Seit deren Tod, 2004, hat sich das "Orakel von Omaha" nur noch selten in dem Haus aufgehalten. Dem Wall Street Journal sagte Buffett, er habe oftmals die Weihnachtsferien dazu genutzt, in dem Ferienhaus die Jahresberichte seiner Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway vorzubereiten.

Saftiger Aufschlag

Bereits 2005 hat sich Buffett von einem Teil des Anwesens getrennt, für eine nicht genannte Summe. Bekannt ist nur, dass dieses Haus im April 2012 für 4,3 Millionen Dollar weiterverkauft wurde. Buffett verlangt nun für das restliche Anwesen die horrende Summe von 11 Millionen Dollar. Der Verkehrswert wird zwar "nur" auf 3,27 Millionen Dollar geschätzt, doch sollten Käufer einen Aufschlag zahlen, handele es sich doch um ein Objekt eines der erfolgreichsten und legendärsten Investoren Amerikas, so der Makler.

lg

1/13

Wo der Star-Investor investiert - und flieht Die neuen Tipps von Warren Buffett

Warren Buffett

Warren Buffett