1/7

Spitzenverdiener Bäte So viel verdienen die Dax-Vorstände

Martin Zielke, Vorstandsvorsitzender der Commerzbank

Martin Zielke
Unter den Dax-Vorständen gehört Commerzbank-Chef Martin Zielke eher zu den Geringverdienern. 2018 kam er auf eine Gesamtvergütung von gut 1,96 Millionen Euro, nach 2,87 Millionen im Vorjahr. Davon sind 1,3 Millionen Euro Grundgehalt, der Rest wird zum Großteil erst später abhängig vom Geschäftserfolg ausgezahlt.

Spitzenverdiener Bäte So viel verdienen die Dax-Vorstände

Martin Zielke, Vorstandsvorsitzender der Commerzbank

Martin Zielke
Unter den Dax-Vorständen gehört Commerzbank-Chef Martin Zielke eher zu den Geringverdienern. 2018 kam er auf eine Gesamtvergütung von gut 1,96 Millionen Euro, nach 2,87 Millionen im Vorjahr. Davon sind 1,3 Millionen Euro Grundgehalt, der Rest wird zum Großteil erst später abhängig vom Geschäftserfolg ausgezahlt.

Deutsche Bank-Chef Christian Sewing

Christian Sewing
Zum Vergleich: Der seit Anfang April 2018 amtierende Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing erhält für das vergangene Jahr insgesamt 7 Millionen Euro. Knapp 3,3 Millionen Euro davon sind Fixgehalt - der Rest geht auf variable Vergütungen zurück, die erst später ausgezahlt werden.

Daimler-Chef Dieter Zetsche spricht auf der Hauptversammlung 2018 in Berlin

Dieter Zetsche
Traditionell hohe Gehälter werden in der Industrie gezahlt. Allerdings schlug sich der Gewinneinbruch bei Daimler auch im Verdienst des scheidenden Konzernchefs Dieter Zetsche nieder. Der erhielt für das Jahr 2018 gut 5,9 Millionen Euro nach 8,6 Millionen Euro im Jahr zuvor, wie aus dem Geschäftsbericht 2018 des Dax-Konzerns hervorgeht.
2016 hatte Zetsche 7,6 Millionen Euro verdient, im Jahr zuvor waren es noch 9,7 Millionen.

Siemens-Chef Joe Kaeser

Joe Kaeser
Siemens-Vorstandschef Joe Kaeser hat im vergangenen Geschäftsjahr knapp sieben Millionen Euro verdient. Wie aus dem am Mittwoch veröffentlichten Geschäftsbericht hervorgeht, lag die Gesamtvergütung des 61-Jährigen bei 6,96 Millionen Euro. Für das Jahr davor hatte ihm Siemens 6,97 Millionen zugebilligt.
Die Pensionszusagen sind in dem Betrag nicht inbegriffen. Rechnet man sie hinzu landeten auf Kaesers Gehalts- und Betriebsrentenkonten im vergangenen Geschäftsjahr (per Ende September) 9,60 Millionen Euro, 2016/17 waren es noch 10,84 Millionen.

Herbert Diess, Volkswagen

Herbert Diess
Der seit April 2018 amtierende Vorstandschef von Volkswagen, Herbert Diess, hat im vergangenen Jahr insgesamt knapp 8,5 Millionen Euro erhalten, wie aus dem Geschäftsbericht für 2018 hervorgeht. Darin sind neben dem Festgehalt, variablen Vergütungen und Langzeitboni (LTI) auch die Versorgungsansprüche enthalten.

Bill McDermott

Bill McDermott
Das Gehalt von SAP-Chef Bill McDermott hat sich im vergangenen Jahr mehr als halbiert. Einschließlich variabler Vergütungen flossen McDermott knapp 9,78 Millionen Euro zu, wie aus dem Geschäftsbericht hervorgeht. 2017 waren es dank ausgeübter Aktienoptionen und Bonusprogramme noch fast 21,8 Millionen Euro gewesen und damit das höchste jemals gezahlte Gehalt für einen Dax-Chef. Diesen Spitzenplatz hat McDermott nun eingebüßt.

Oliver Bäte, Allianz

Oliver Bäte
Allianz-Chef Oliver Bäte hat dank eines Millionen-Bonus im vergangenen Jahr den vorläufigen Spitzenplatz unter den deutschen Konzernchefs erklommen. Der Münchner Versicherer bezifferte den Zufluss auf Bätes Konto im Geschäftsbericht auf 10,33, Millionen Euro, nach 4,98 Millionen Euro 2017.