1/14

Die Geschichte der Lufthansa in Bildern Galerie

Lufthansa Rohrbach Roland I, 1926

Lufthansa Rohrbach Roland I, 1926
In den 20er Jahren war das Fliegen nicht immer besonders bequem, aber dafür recht exklusiv. Nur besonders Vermögende konnten es sich leisten, mit dem Flugzeug zu reisen.

Die Geschichte der Lufthansa in Bildern Galerie

Lufthansa Rohrbach Roland I, 1926

Lufthansa Rohrbach Roland I, 1926
In den 20er Jahren war das Fliegen nicht immer besonders bequem, aber dafür recht exklusiv. Nur besonders Vermögende konnten es sich leisten, mit dem Flugzeug zu reisen.

Service in einer Junkers G 31 der Lufthansa 1928

Service in einer Junkers G 31 der Lufthansa im Jahr 1928
Im Jahr 1928 war Fliegen eine angenehme Sache. Immerhin 110.000 Passagiere beförderte die Lufthansa in diesem Jahr.

Lufthansa Aktie 1966

Lufthansa Aktie 1966

Lufthansa-Stewardessen Uniform 1970-1979

Lufthansa-Stewardessen
So schick präsentierten sich die Stewardessen der Lufthansa in den 70er Jahren.

Die entführte Lufthansa-Maschine

Lufthansa-Maschine "Landshut" in Mogadischu

Lufthansa- und Börsenmitarbeiter beim Börsengang 1997

Zweiter Lufthansa-Börsengang 1997

Anschlag auf das World Trade Center 11.9.2001

Anschlag auf das World Trade Center 11.9.2001

Airbus A 380-800

Airbus A 380-800

Eurowings- und Lufthansa-Maschine

Eurowings- und Lufthansa-Maschine

Lufthansa

Lufthansa "Siegerflieger"

Eine Boeing 737 der Lufthansa im Anflug auf den Flughafen Düsseldorf. Im Hintergrund Flugzeuge von Air Berlin

Lufthansa und Air Berlin

Lufthansa-Maschinen am Frankfurter  Flughafen

Rekordergebnis 2017
2017 legte der Umsatz der Lufthansa um gut zwölf Prozent auf 35,6 Milliarden Euro zu. Unter dem Strich stieg der Überschuss um ein Drittel auf 2,4 Milliarden Euro. Dabei wirkte sich die Einigung mit den Piloten bei den Betriebsrenten mit über einer halben Milliarde Euro positiv aus.

Entwicklung des Lufthansa-Logos

Lufthansa mit neuem Logo

Boeing 747-800 der Lufthansa

Mehr Licht
Nach heftigen Diskussionen will die Lufthansa ihr erst zu Beginn des Jahres vorgestelltes neues Flugzeug-Design überarbeiten. Dabei geht es allerdings nicht um eine mögliche Rückkehr des von vielen Kunden und Beschäftigten vermissten Farbtons Gelb im Kranich-Logo, sondern vielmehr um das neue Blau am Heck der Flugzeuge. "Im realen Betrieb hat sich gezeigt, dass der gewählte Farbton bei bestimmten Lichtverhältnissen wesentlicher dunkler erscheint als in der Testumgebung", erklärte ein Firmensprecher.