Interview

Ehemaliger Hedgefonds-Manager Florian Homm: Finanzhai, Missionar, Nichtraucher

Stand: 23.10.2015, 12:53 Uhr

Homm heute: Missionar, Rentner, Berater

Mittlerweile geht es Homm gesundheitlich wieder besser. "Ich kann ohne Krücken laufen, das konnte ich vorher nicht. Und ich kann sogar etwas mit meinem Hund spazieren gehen." Rein biologisch dürfe das nicht möglich sein.

Doch auch bei Spaziergängen scheint Homm eine Vorkehrung gegen mögliche Angreifer getroffen zu haben: "Ich habe - wieder sehr dramatisch - einen mächtigen Hund mit einem großen Kopf."

Homm erklärt, er lebe heute von einer kleinen Invalidenrente. Seine Mutter unterstütze ihn zudem. Er ist aber auch als Autor tätig, hält Vorträge, hat im vergangenen Jahr an drei Filmprojekten mitgewirkt. Und arbeitet als Unternehmensberater für die Firma "Die Zweite Meinung".

Und er ist im Dienste der "Heiligen Mutter" als religiöser Missionar unterwegs. Sie habe ihn vielfach gerettet und beschützt, so der 56-Jährige. "Meine Hingabe, die Botschaften unserer lieben Frau zu verbreiten, bildete sich, als ich in Italien im Gefängnis saß und meiner Auslieferung nach Amerika entgegensah“, heißt es auf Homms Webseite. In diesen Zeiten habe er immer wieder ein kleines, blaues Büchlein mit dem Titel "Our Lady’s Messages of Mercy to the World" gelesen. Für dieses wirbt Homm nun.

Dabei durfte seine treue Begleiterin - die Zigarre - zuerst nicht fehlen. In einem Video sieht man ihn mit dem blauen Büchlein und einem der Glimmstängel. Doch auch damit sei nun Schluss - Homms Verhältnis zu Luxus habe sich geändert, erklärt er.

Florian Homm
Video

Luxus beim Date statt Zigarren

Ungewöhnliche Anlagetipps

Finanzgeschäfte tätigt Homm heute nicht mehr. Er interessiert sich dennoch für sein ehemaliges Metier - obwohl er mittlerweile fast gar nichts mehr an der Börse kaufen würde, wie er sagt.

Wenn er allerdings investieren würde, dann hätte er eine eher ungewöhnliche Anlagestrategie: "Das hört sich jetzt ein bisschen verrückt an. Ich würde in Pfandhäuser oder Insolvenzverwalter investieren - die sind sehr antizyklisch. In antizyklischen Bereichen sehe ich viel mehr Chancen."

Audio allgemein - Startbild
Audio

ARD-Börse: Florian Homm: Die geläuterte Heuschrecke

Eine Leidenschaft aus seiner Zeit als Finanzhai ist Homm allerdings doch noch geblieben. Wenn sich der gebürtige Oberursler entscheiden müsste, für wen sein Fußball-Herz mehr schlägt, dann fiele seine Wahl nicht auf die Eintracht Frankfurt. Sondern immer noch auf den BVB.