Interview

Ehemaliger Hedgefonds-Manager Florian Homm: Finanzhai, Missionar, Nichtraucher

Stand: 23.10.2015, 12:53 Uhr

"Man könnte sich unsicher fühlen"

Aber er gibt zu: "Ich habe einmal eine Ordnungswidrigkeit getätigt - über 63.000 Euro." Auch einem Frankfurter Verein musste er spenden, nachdem er sich wegen des Vorwurfs der Kursmanipulationen mit der Staatsanwaltschaft geeinigt hat. "Aber wir reden hier über schwerere Vorwürfe. Und da kann ich nur sagen: Die sind grober Unfug!"

Prozesse laufen derzeit keine gegen ihn, erklärt Homm. "Das ist hochinteressant, nach acht Jahren Verfahren. Es wurde eine Anklage in der Schweiz lanciert", verrät der 56-Jährige. "Aber die wurde vom Gericht zurückgewiesen, weil sie derartig schlecht war. Das ist ja auch eine Art Bestätigung."

Aber obwohl in Deutschland nicht nach ihm gefahndet wird und er an "göttlichen" Schutz glaubt, fühlt Homm sich nicht wirklich sicher.

Florian Homm
Video

Unsicherheit ohne theologische Betrachtung