Georg Fahrenschon

Fahrenschon: Ausgerechnet Steuerberater

Stand: 09.01.2019, 10:14 Uhr

Ausgerechnet Georg Fahrenschon, der wegen verspätet abgegebener Steuererklärungen als Verbandspräsident der Sparkassen zurücktreten musste und dafür einen Strafbefehl wegen Steuerhinterziehung bekam, heuert nun in einer Steuerberatungsgesellschaft an, der WTS mit Sitz in München.

Diese nach eigenen Angaben fünftgrößte deutsche Steuerberatungsgesellschaft gab Fahrenschons Verpflichtung am Dienstagabend bekannt. Der frühere bayrische Finanzminister soll für WTS strategische Allianzen mit Beratungsgesellschaften, Private-Equity-Häusern oder Venture-Capital-Gesellschaften aufbauen.