Warren Buffett trinkt eine Cola

Börsengeschichten Buffett & Coca-Cola: Die Liebe seines Lebens

Stand: 14.02.2019, 14:04 Uhr

„Ich bestehe zu einem Viertel aus Cola“, witzelte der weltberühmte Investor Warren Buffett einmal. Und nicht nur er selbst, auch im Depot Berkshire Hathaways ist Cola breit vertreten. Seine Liebe hält schon seit Jahrzehnten.

Die Coke-Liebe Buffetts ist legendär, es gibt unzählige Fotos, die den greisen Investor fröhlich mit einer Cola-Flasche in der Hand zeigen. Vor allem Cherry Coke hat es ihm angetan – Geschmackssache. „Wenn ich am Tag etwa 2.700 Kalorien zu mir nehme, ist ein Viertel davon Coca-Cola. Ich bestehe zu einem Viertel aus Cola“, sagte Buffett einmal in einem Gespräch mit dem US-Magazin „Fortune“.  

Ein geschäftstüchtiges Kind

Der Legende nach hat Buffett bereits mit sechs Jahren ein Geschäftchen mit Coca-Cola gemacht: Er kaufte einen Sechserträger Cola im Gemüseladen seines Großvaters in Omaha für 25 Cent, und verkaufte die Flaschen einzeln an Durstige zum Preis von jeweils fünf Cent weiter. Sein Profit betrug also satte fünf Cent, die er offenbar reinvestiert hat.

Andernfalls hätte er es kaum bis zum drittreichsten Menschen der Welt mit einem Vermögen von laut Forbes-Liste knapp 85 Milliarden Dollar gebracht. Im Gemüseladen arbeitete übrigens auch sein langjähriger Freund und Geschäftspartner Charles Munger. Buffett betont oft, keine Investition ohne Rücksprache mit Munger zu tätigen.

Eine lukrative Liebe   

Man darf also davon ausgehen, dass Munger auch mit dem großen Engagement in den Coca-Cola-Konzern von Berkshire Hathaway einverstanden ist. Im vierten Quartal erhöhte die Investmentgesellschaft ihren Anteil um 0,2 Prozent. Der Getränkekonzern ist mit 2,1 Prozent des Gesamtvolumens Berkshires zwölftgrößtes Investment. Mehr als 22 Milliarden Dollar ist der Anteil Buffetts derzeit wert. Ihm, besser gesagt seinem Unternehmen, gehören also mehr als zehn Prozent des Getränkeherstellers.        

Charles Munger, Vice Chairman (l.) und CEO Warren Buffett von Berkshire Hathaway

Charles Munger, Vice Chairman (l.) und CEO Warren Buffett von Berkshire Hathaway.

Allein in den vergangenen fünf Jahren kletterte die Coca-Cola-Aktie um knapp 30 Prozent. Wir dürfen uns das Orakel von Omaha also als einen glücklich verliebten Menschen vorstellen.     

ts