Aktien-Challenge

Aktien-Challenge von mex und boerse.ARD.de Kein Umfeld für starre Regeln

Stand: 06.03.2020, 14:41 Uhr

Corona-Tristesse auch in unseren beiden Wettbewerbsdepots. Da es in der 14. Woche ebenfalls abwärts ging, sollten Beobachter eines beachten.

Insgesamt hat sich in der vergangenen Woche wenig geändert. Conti bleibt größter Verlierer, und RWE bleibt als einziger der zehn ausgewählten Dax-Titel im Plus. So beschert der Versorger dem Depot von Commerzbank-Profi Chris-Oliver Schickentanz ein vergleichbar mildes Minus von gut acht Prozent. Opel-Zoo-Jungbulle Tamo hat demgegenüber rund 19 Prozent seines Startkapitals verbrannt.

Nun, da es abwärts geht, fällt der starre Charakter der Challenge ins Gewicht, die keine Veränderungen des einmal gewählten Portfolios oder professionelle Absicherungsmaßnahmen wie Stop-Loss-Orders vorsieht. Ein aktiv gemanagtes Depot würde also aller Wahrscheinlichkeit nach günstiger dastehen.

Hier alles zur Aktien-Challenge und der Blick auf die beiden Depots.

la