Petromove Auto

Kapitalanlagebetrug Petromove zu Schadensersatz verdonnert

Stand: 07.06.2017, 16:56 Uhr

Petromove muss laut einem Urteil des Landgerichts Heidelberg einer geschädigten Anlegerin Schadensersatz zahlen.

Dabei geht es nach Auskunft der Kanzlei Nieding+Barth um die ursprüngliche Investitionssumme von 31.870 Euro nebst Verzugszinsen. "Das Gericht stimmt unser Einschätzung zu, dass unsere Mandantin im Zuge ihres Aktieninvestments Opfer eines Kapitalanlagebetrugs der Petromove AG geworden ist“, erklärte Rechtsanwalt Andreas M. Lang, Experte für Bank- und Kapitalmarktrecht bei Nieding+Barth.

Die Schweizer Petromove AG hatte in den Jahren 2013 und 2014 bei deutschen Anlegern für eine Anlage in ihre Aktien geworben. Hierzu hatte sie ab Oktober 2013 Online-Anzeigen über Google geschaltet, die auf deutschen Nachrichten-Websites, unter anderem Wirtschaftswoche Online und Zeit Online, erschienen. Das Investment der Anleger endete im Juli 2014 mit einem Totalverlust.

Fehlerhafter Verkaufsprospekt

Ursächlich für das Urteil des Landgerichts Heidelberg sind offenbar Fehler in einem Verkaufsprospekt. Für dessen Inhalt war der Verwaltungsrat Matthias Oberli der nach Schweizer Recht Verantwortliche der Petromove AG.

Unrichtig sind etwa die Hinweise zum OTC-Markt sowie die Angabe, die Petromove AG sei Mitglied in der Erdölvereinigung. Zum anderen werden in dem Bericht nachteilige Tatsachen verschwiegen. Laut Rechtsanwalt Lang erweckt der Prospekt den Eindruck, der Anleger würde sich mit seinem Kapital direkt an der Investition von weiteren Tankstellen durch die Petromove AG beteiligen. Tatsächlich standen die von den Anlegern investierten Gelder – wenn überhaupt – nur zu einem geringen Teil für den Gesellschaftszweck zur Verfügung.

Diese Hintergründe seien erst durch Einblick in die Akten der Schweizer Staatsanwaltschaft ermittelt worden. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Geschädigte Aktionäre können sich weiter an die Kanzlei Nieding+Barth wenden und registrieren lassen, um ihre Interessen zu bündeln.

lg