Grauer Kapitalmarkt Petromove: 12 Prozent Rendite an der Zapfsäule?

Stand: 18.03.2014, 16:39 Uhr

Petromove verkauft "über den Tresen"

Petromove Tankstelle in Erlinsbach

Petromove Tankstelle in Erlinsbach. | Bildquelle: Daniel Moßbrucker, boerse.ARD.de

Informationen aus Verträgen und internen Mails geben Aufschluss darüber, wie Petromove seine Aktien verkauft. Bei den Anteilen handelt es sich um sogenannte OTC-Aktien. OTC steht dabei für "over the counter", zu Deutsch "über den Tresen".

Ein OTC-Geschäft ist eines, das zwei Marktteilnehmer nicht über eine Börse, sondern direkt unter sich abschließen. Umgangssprachlich ist das der "graue Markt", der deutlich schwächer reguliert ist als der börsliche Handel. OTC-Aktien können nur verkauft werden, wenn es einen Käufer gibt. Genau das könnte für Petromove-Aktionäre zum Problem werden.

Wie Petromove den Aktienpreis berechnet

Insgesamt gibt es sechs Millionen Petromove-Aktien, wovon 1,5 Millionen an Investoren verkauft werden sollen. 2013 gab Petromove phasenweise an, dass sich ein Wert von 3,20 CHF pro Aktie ergebe. Interessant ist, wie das Unternehmen zu diesem Wert kommt: Es gibt laut Petromove ein Gutachten der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft "Ernst & Young", die "den aktuellen Wert der Petromove AG auf 18,60 Mio. CHF." beziffere. "Ernst & Young" wollte sich zum Sachverhalt nicht äußern. Bei sechs Millionen Aktien ergebe sich daher ein Wert von 3,20 CHF pro Aktie. Der Nennwert der Aktie liegt übrigens nur bei 0,10 CHF.

Irritierend aber ist, dass eine Petromove-Grafik - die sich wiederum auf Ernst & Young bezieht - im aktuellen Research-Report nahelegt, dass die Tankstellen-Kette erst dann 18,6 Mio CHF wert sein könnte, wenn sie 90 Tankstellen hat - ein Szenario, das nach Petromove-Angaben 2021 erreicht sein könnte. Zur Erinnerung: Aktuell (Stand 12.03.2014) betreibt Petromove elf Tankstellen, die Tankstelle in Villmergen soll erst im Juli 2014 übernommen werden.

Petromove Grafik zur Bewertungsbandbreite

Petromove Grafik zur Bewertungsbandbreite. | Bildquelle: Unternehmen, Montage: boerse.ARD.de

Hinterlegte Petromove kein Börsenprospekt?

Darüber hinaus ist es bei den Aktienverkäufen offenbar zu einer weiteren Auffälligkeit gekommen. "plusminus"-Informationen legen nahe, dass Petromove bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) kein Wertpapierprospekt hinterlegt hat. Diesen Prospekt muss hinterlegen, wer Wertpapiere öffentlich anbieten will. "Er soll den Anleger in die Lage versetzen, sich ein zutreffendes Bild über das Angebot zu machen und auf dieser Grundlage seine Investitionsentscheidung zu treffen", teilt die BaFin mit. Wurde kein Prospekt veröffentlicht, hat die BaFin das Angebot zu untersagen und kann ein Bußgeld von bis zu 500.000 Euro verhängen.

Auch wenn es rechtlich eng für Petromove werden könnte, lesen Sie in Teil 5, warum der Chef weiter optimistisch ist.

Alle Kommentare (4)

Kommentar von "Vorbeifahrer" am 22.04.2014, 12:44 Uhr

Hatte, nach dem ich den Artikel schon vor einigen Wochen gelesen habe, das Vergnügen, in der Nord-West-Schweiz unterwegs zu sein. Echt lustig, da gibt's echt die Petromove-Tankstellen, jedoch mit Mini-Shop bis gar keinen. Die Zapfsäulen sehen zwar hübsch aus, los ist nix. Potential sieht anders aus :-).

Kommentar von "Alex" am 11.04.2014, 18:14 Uhr

Ich finde gar kein Impressum ?????? auf der Webseite von Petromove

Kommentar von "GeDi" am 24.03.2014, 18:03 Uhr

"Red Bull kann fliegen" Liebe Redaktion, nach dieser Werbung habe ich dieses Getränk getrunken und bin aus der 5 Etage gesprungen. Leider stimmte die Werbung nicht...Bitte klären sie die Bevölkerung darüber auf!!! Auf der einen Seite möchte der Mensch seine Freiheiten haben, zum anderen möchte er, wenn was schief geht, bedauert und gerettet werden. Also bei allem Respekt: Verantwortung übernehmen...

Kommentar von "Michael Wanger" am 20.03.2014, 11:16 Uhr

Wenn Sie das Impressum der Homepage überprüfen und zur Homepage der Firma APPAG gelangen, erleben sie ein weiters Wunder (http://www.appag.ch)!

1

Mein Kommentar

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert. Es können leider keine weiteren Kommentare abgegeben werden.