1/6

An der Aktienquote drehen Per Fonds, Riester oder Lebensversicherung

Eine Frau geht mit Einkaufstüten, auf denen die Logos von Henkel und Beiersdorf zu sehen sind, shoppen.

Dividenden-Titel
Dividendenstarke Titel aus eher defensiven Branchen sind die richtige Wahl, wenn fürs Alter per Aktienanlage vorgesorgt werden oder im Alter eine hohe Aktienquote gehalten werden soll. Einerseits sind Titel etwa aus dem Konsum- oder Gesundheitssektor weniger anfällig für kurzfristige Schwankungen am Aktienmarkt. Zudem zahlen viele der international tätigen Großkonzerne eine stabile Dividende - die beständig die Rente aufbessert. Psychologischer Nebeneffekt: Kursverwerfungen können so leichter ausgeblendet werden.

An der Aktienquote drehen Per Fonds, Riester oder Lebensversicherung

Eine Frau geht mit Einkaufstüten, auf denen die Logos von Henkel und Beiersdorf zu sehen sind, shoppen.

Dividenden-Titel
Dividendenstarke Titel aus eher defensiven Branchen sind die richtige Wahl, wenn fürs Alter per Aktienanlage vorgesorgt werden oder im Alter eine hohe Aktienquote gehalten werden soll. Einerseits sind Titel etwa aus dem Konsum- oder Gesundheitssektor weniger anfällig für kurzfristige Schwankungen am Aktienmarkt. Zudem zahlen viele der international tätigen Großkonzerne eine stabile Dividende - die beständig die Rente aufbessert. Psychologischer Nebeneffekt: Kursverwerfungen können so leichter ausgeblendet werden.

ETF-Muster-Portfolio

ETF-Portfolio
Breiter im Aktienmarkt über Regionen und Branchen hinweg diversifizieren und gleichzeitig das Risiko streuen lässt sich mit Indexfonds verschiedener Anbieter. Mit nur zwei ETFs, auf den MSCI World und den MSCI Emerging Markets, lässt sich ein globales Aktienuniversum abbilden. Naturgemäß sind hier die Schwankungen deutlich geringer als in einem selbst zusammengestellten Depot, das in der Regel nicht mehr als zehn bis zwanzig Titel enthält.

<b>Multi-Asset-Fonds</b><br />Wer die Entscheidung delegieren möchte, wann wie viel des Vorsorge-Vermögens in den Aktienmarkt fließt, kann dies auch einem Fondsmanager in einem Multi-Asset-Fonds überlassen. Hier werden Chancen dann gesucht, wenn der Aktienmarkt attraktiv erscheint - das Alter des Anlegers spielt dabei keine Rolle. Der Beispiel-Fonds der Gesellschaft Parvest etwa kann über alle Asset-Klassen hinweg investeren, ist aber traditionell stark im Aktienmarkt vertreten. In längeren Baisse-Phasen schichtet der Fonds zum Beispiel in Anleihen um.: Kursverlauf am Börsenplatz Fonds für den Zeitraum 5 Jahre

Multi-Asset-Fonds
Wer die Entscheidung delegieren möchte, wann wie viel des Vorsorge-Vermögens in den Aktienmarkt fließt, kann dies auch einem Fondsmanager in einem Multi-Asset-Fonds überlassen. Hier werden Chancen dann gesucht, wenn der Aktienmarkt attraktiv erscheint - das Alter des Anlegers spielt dabei keine Rolle. Der Beispiel-Fonds der Gesellschaft Parvest etwa kann über alle Asset-Klassen hinweg investeren, ist aber traditionell stark im Aktienmarkt vertreten. In längeren Baisse-Phasen schichtet der Fonds zum Beispiel in Anleihen um.

Rentner-Figur und Riester-Schriftzug aus Scrabble-Würfeln

Riester-Rente
Auch per Riester-Vertrag kann in den Aktienmarkt investiert und damit fürs Alter vorgesorgt werden. Anbieter wie die DWS, Union Investment und Deka haben in den vergangenen Jahr "aktienlastigere" Produkte entwickelt, die dennoch die Kapitalgarantie gewährleisten. Mit der DWS "Riester-Rente-Premium" etwa wird die Aktienquote nach Marktlage gesteuert. Bei der Deka "Bonus Rente" kommt eine Volatilitätssteuerung zum Einsatz, um diese Quote zu bestimmen. In beiden Fällen kann der Vorsorge-Sparer Zulagen und Steuervorteile bis zur Auszahlphase nutzen.

Lebensversicherung

Fondsgestützte Lebensversicherung
Steuervorteile bieten auch Lebensversicherungen auf Fondsbasis, die auch bis zu 100 Prozent in Aktienfonds investieren können. Eine teilweise Steuerbefreiung entsteht, wenn der Vertrag mindestens zwölf Jahre lief, der Versicherungskunde das 62. Lebensjahr vollendet hat (Verträge ab 2012) und die Ablaufleistung in einem Betrag ausgezahlt wird. Wer die Kosten einer solchen Versicherungslösung minimieren will, kann inzwischen verfügbare Produkte auf Basis von Indexfonds nutzen, die außerdem sehr geringe Verwaltungsgebühren erheben. Beispiele hierfür sind mypension.de oder Fairr.de.

Begleitroboter Pepper mit einer Frau in einem Café

Robo-Advisors
In der Zeit der Online-Vermögensverwaltungen kann der private Vorsorge-Sparer seine "Asset Allocation" auch durch automatisierte Algorithmen bestimmen lassen. Robo-Advisors schichten idealerweise in riskanteren Börsenphasen über den Einsatz von Indexfonds in Anleihen oder den Geldmarkt um - und auch wieder zurück, wenn Renditen am Aktienmarkt wieder attraktiver werden. Um in den Genuss einer hohen Aktienquote bei seinem "Robo" zu kommen, sollte man im Eingangsfragebogen allerdings einen langen Anlagehorizont und eine hohe Risikobereitschaft bekunden. Entsprechend aktienlastig wird dann die Investmentlösung gestrickt.

Mehr zum Thema: Mehr Aktien fürs Alter?