Eine Hand hält verschiedenen Lira-Scheinen

US-Sanktionsdrohung belastet türkische Lira

Stand: 18.12.2019, 16:15 Uhr

Die Forderung des US-Senats nach Sanktionen gegen die Türkei verunsichert die Anleger am Bosporus. Sie zogen sich aus der Währung des Landes zurück und hievten den Dollar auf ein Zwei-Monats-Hoch von 5,9196 Lira. Türkische Aktien gerieten ebenfalls unter Verkaufsdruck.

Die US-Senatoren versahen das Gesetz für den Militärhaushalt mit Zusätzen, die unter anderem den Verkauf von F-35-Kampfjets an den Nato-Partner verbietet. Die Regierungen in Washington und Ankara liegen unter anderem wegen des Kaufs russischer Flugabwehr-Systeme des Typs S-400 durch die Türkei über Kreuz. Die USA befürchten, dass das dazugehörige Radar auf F-35 eingestellt wird und diese in den USA entwickelten Kampfjets künftig ein leichteres Ziel für russische Waffen sind.