Schuldenexzesse in den USA Neue Finanzkrise voraus?

Stand: 24.08.2017, 11:58 Uhr

Exzesse mit der Kreditkarte

Zumal nicht nur die Entwicklung der Auto- und Studentenkredite besorgniserregend ist. Die Amis zücken auch ihre Kreditkarte allzu leichtfertig. Die US-Haushalte stehen mit ihren Kreditkarten so tief in der Kreide wie noch nie. Erstmals seit der Finanzkrise wurde wieder die Schwelle von einer Billion Dollar Kreditkartenschulden durchbrochen. Jüngst wurde sogar ein neuer Höchststand erreicht: 1,021 Billionen Dollar.

Kreditkartenstapel in verschiedenen Farben

Kreditkarten. | Bildquelle: colourbox.de

Das Bedrohliche: Auch hier können immer mehr Schuldner ihre Kreditkartenschulden nicht mehr begleichen. Die amerikanische Banken mussten im zweiten Quartal 3,3 Prozent der Kredite abschreiben, wie die Ratingagentur Fitch bekannt gab. Klingt nicht viel? Es ist der höchste Stand seit vier Jahren. Und die Ausfallrate steigt nun schon das fünfte Quartal in Folge.

Und hier sind alle acht großen Herausgeber von Kreditkarten betroffen, selbst die großen Wall-Street-Banken wie JPMorgan Chase, Citigroup, Wells Fargo und Bank of America. Bei allen legten die Ausfallraten zu, weil sie seit 2014 ihre Standards für die Vergabe der Kreditkarten immer weiter gelockert haben. "Wir haben einen Wendepunkt erreicht", sagt Charles Peabody von der Investmentfirma Compass Point. "Von nun an kann es nur schlechter werden."

Sind die Schulden noch tragbar?

Bedenklich auch: Die Amerikaner müssen immer mehr von ihrem Lohn zum Begleichen ihrer Schulden ausgeben. Laut einer Studie von Barclays zufolge nimmt der Schuldendienst für Konsumentenkredite, also ohne Immobiliendarlehen, inzwischen einen so hohen Anteil am Nettoeinkommen ein wie seit 2009 nicht mehr. Geht den Amis also bald die Luft aus? Studenten- und Autokredite, und möglicherweise auch Kreditkartenschulden sind anfällig für Schocks, so das Fazit der Bank Sarasin. Aber noch hätten die US-Haushalte etwas Potenzial, weitere Schulden für den Häuserkauf aufzunehmen. Die bereits bestehenden Auto- und Kreditkartenschulden dürften die Konsumentenausgaben ohnehin begrenzen. "Dies trifft insbesondere zu, wenn Löhne und Gehälter und damit das verfügbare Einkommen nicht deutlich steigen."

Aber was ist, wenn die Wirtschaft ins Stocken gerät? Noch herrscht in den USA Vollbeschäftigung. Aber wenn die Konjunktur langsamer läuft und viele Amerikaner ihren Arbeitsplatz verlieren, dürften die Kreditausfallraten nach oben schnellen. Dann könnte sich die Finanzkrise wiederholen. Die Notenbanker werden bei ihrem heute beginnenden Treffen in Jackson Hole auch dies im Auge behalten müssen.