Die Flaggen von Italien und der EU

Lenkt Italien ein?

Stand: 26.11.2018, 09:22 Uhr

Die italienische Regierung erwägt eine Überarbeitung ihrer Defizitziele. "Um den Haushalt zu sichern und einen Anstieg der Marktturbulenzen zu vermeiden, könnte eine kleine Feinabstimmung in Betracht gezogen werden", sagte der für Infrastruktur zuständige Ministerialrat Armando Siri der Zeitung "Il Messaggero".

Laut Regierungskreisen erwägt Rom, das Defizitziel für 2019 von derzeit geplanten 2,4 Prozent auf 2,0 bis 2,1 Prozent zu senken. Die Lage am Bond-Markt entspannt sich daraufhin merklich: Die Rendite der zweijährigen Italien-Anleihen fällt auf ein Zwei-Monats-Tief von 0,87 Prozent.

Europaweit sind Bank-Aktien über die Maßen gefragt. Der Stoxx 600 Bankensektor verzeichnete mit einem Plus von 2,5 Prozent den stärksten Anstieg aller Branchen. Die Kursgewinne italienischer Geldhäuser reichen von 3 bis fast 7 Prozent. Im Dax ist die Deutsche Bank größter Kursgewinner, im MDax gehört die Commerzbank zu den stärksten Werten.