Narendra Modi

Sensex auf Rekordhoch Indiens Börse feiert Modi-Sieg

Stand: 23.05.2019, 16:43 Uhr

900 Millionen Inder haben gewählt und sich für Kontinuität entschieden. Ministerpräsident Narendra Modi kann weiterregieren. An der Börse in Mumbai reagieren Anleger mit Erleichterung. Lohnen sich jetzt noch indische Aktien?

Während an den meisten Börsenplätzen weltweit die Kurse absackten, ging es an der indischen Börse nach oben. Der Leitindex Sensex kletterte erstmals in seiner Geschichte über die Marke von 40.000 Punkten, bevor er dann wieder einen Teil der Gewinne abgab. Das breite Börsenbarometer Nifty legte um zwei Prozent zu.

Rupie erholt sich

Die indische Rupie verteuerte sich leicht gegenüber dem US-Dollar. Allerdings steht und fällt die indische Währung mit den Ölpreisen. Öl ist Indiens wichtigstes Importgut. Vor kurzem fiel die Währung auf knapp 70 Rupie je Dollar.

Politische Stabilität sei ein wichtiger Faktor für die Anleger, sagte Fonds-Manager R Sivakumar. Es sei aber offen, ob Modi in seiner neuen Amtszeit auf Reformen setzen werde, sagte Wirtschaftsexperte Ruchir Sharma. "Indische Politiker tun dies nur in Zeiten schwerer Krisen."

Hoffnung auf neuen Reformschub

Oliver Williams, Fondsmanager für Schwellenländer-Anleihen bei Insight Investment (BNY Mellon IM) sieht den Wahlsieg der Modi-Partei positiv. Das regierende Parteienbündnis, die National Democratic Alliance (NDA) plant für die kommenden Jahre Rechts-, Verwaltungs- und Agrarreformen sowie weitere Privatisierungen. Zudem soll das indische BIP bis 2022 auf fünf Milliarden Dollar steigen. Das, so Williams, könne aber nur durch eine stärkere Exportorientierung und durch einen Ausbau der Infrastruktur gelingen. Der Fondsmanager glaubt, dass sich künftig indische Staatsanleihen in lokaler Währung gut entwickeln.

Eine von der BJP geführte Koalition könnte weitere wirtschaftliche Maßnahmen auf den Weg bringen, glaubt Axel Cron, Chefanlagestratege von HSBC Global Asset Management Deutschland. Indien verfüge allein schon durch seine demographische Entwicklung über enormes Wachstumspotenzial.

Indische Aktien langfristig gute Wahl

Indische Aktien seien mittlerweile zwar sehr ambitioniert bewertet, gibt Cron zu. "Rückschläge sind nicht ausgeschlossen." Allerdings dürften Investoren ihren Blick erfahrungsgemäß rasch wieder auf die wirtschaftlichen Fundamentaldaten richten. Und da zeige sich Indiens Wirtschaft in beeindruckend guter Verfassung, meint der HSBC-Anlagestratege. Für langfristig orientierte Anleger sei der indische Aktienmarkt daher weiterhin eine gute Wahl, insbesondere um das Portfolio zu diversifizieren, rät Cron.

nb