Pro- und Kontra-Brexit Demonstranten vor den Houses of Parliament in Westminster, London

Britisches Parlament stimmt für Brexit-Verschiebung

Stand: 04.09.2019, 21:05 Uhr

FTSE 100: Kursverlauf am Börsenplatz BNP Paribas für den Zeitraum Intraday
Kurs
5.862,08
Differenz relativ
+2,93%

Das britische Parlament hat für die Verschiebung des Brexit bis zum 31. Januar 2020 gestimmt, falls es vorher keinen Ausstiegsvertrag gibt. Am Mittwochabend votierten in London 327 Abgeordnete für das Gesetz zur Brexit-Verschiebung, 299 dagegen. Damit stellt es sich gegen Premierminister Boris Johnson, der Großbritannien spätestens bis zum 31. Oktober aus der EU führen will und dafür auch einen Brexit ohne Vertrag in Kauf nehmen würde. Das Gesetz muss jetzt noch vom Oberhaus gebilligt werden.

Johnson erklärte in einer ersten Stellungnahme, nun müsse die Nation entscheiden, ob er oder der Führer der Opposition nach Brüssel gehe, um über den Brexit zu verhandeln. Er forderte vorgezogene Neuwahlen zum 15. Oktober.

Der Londoner Leitindex FTSE100 legte heute 0,4 Prozent zu auf 7.300,11 Punkte.