Boris Johnson

Boris Johnson bleibt beim Brexit stur

Stand: 02.09.2019, 19:58 Uhr

Der britische Premierminister Boris Johnson will unter "keinen Umständen" eine weitere Verlängerung der EU-Austrittsfrist beantragen. Das sagte Johnson am Montagabend in einer Erklärung vor dem Regierungssitz Downing Street in London. "Wir werden [die Europäische Union] am 31. Oktober verlassen, ohne Wenn und Aber."

Eine Neuwahl lehnte Johnson ab. "Ich will keine Wahl und Sie wollen keine Wahl", sagte er. Die Opposition und eine Gruppe von etwa 20 Rebellen aus der Regierungsfraktion wollen den Premierminister in dieser Woche per Gesetz zum Einlenken bei seinem harten Brexit-Kurs zwingen.

Das Pfund geriet heute unter Druck und verliert im späten Handel rund 0,8 Prozent auf 1,2063 Dollar. Die Verluste begannen allerdings schon am Vormittag nach schlechten Konjunkturdaten. Der vom Analyseunternehmen Markit erhobene Einkaufsmanagerindex fiel nicht zuletzt wegen des anhaltenden Brexit-Chaos im August auf den tiefsten Stand seit Juli 2012.