1/7

Wolkenkratzer und Finanzkrisen – eine düstere Liaison So hoch, so unheilbringend?

Computeranimation Kingdom Tower

Jeddah Tower
Zurzeit entsteht im Norden von Dschidda an der Westküste Saudi-Arabiens der Jeddah Tower, früher bekannt als Kingdom Tower. Der wie der Burj Khalifa vom amerikanischen Stararchitekten Adrian Smith entworfene Mega-Wolkenkratzer soll mit 1.007 Metern das höchste Gebäude der Welt werden. Mit seiner Fertigstellung wird 2021 gerechnet. Auftraggeber des Projekts ist die Kingdom Holding Company, die zu 94 Prozent dem Milliardär Prinz al-Walid ibn Talal gehört.

Dabei ist der Jeddah Tower nur eines von mehreren saudi-arabischen Rekordprojekten. 2019 glückte der Erdölfördergesellschaft Saudi-Aramco der größte Börsengang der Geschichte. Kommt Hochmut auch hier vor dem Fall?

Wolkenkratzer und Finanzkrisen – eine düstere Liaison So hoch, so unheilbringend?

Computeranimation Kingdom Tower

Jeddah Tower
Zurzeit entsteht im Norden von Dschidda an der Westküste Saudi-Arabiens der Jeddah Tower, früher bekannt als Kingdom Tower. Der wie der Burj Khalifa vom amerikanischen Stararchitekten Adrian Smith entworfene Mega-Wolkenkratzer soll mit 1.007 Metern das höchste Gebäude der Welt werden. Mit seiner Fertigstellung wird 2021 gerechnet. Auftraggeber des Projekts ist die Kingdom Holding Company, die zu 94 Prozent dem Milliardär Prinz al-Walid ibn Talal gehört.

Dabei ist der Jeddah Tower nur eines von mehreren saudi-arabischen Rekordprojekten. 2019 glückte der Erdölfördergesellschaft Saudi-Aramco der größte Börsengang der Geschichte. Kommt Hochmut auch hier vor dem Fall?

Dubai Creek Tower

Dubai Creek Tower (The Tower)
Bereits 2020 – pünktlich zur Weltausstellung Expo 2020 – soll der Dubai Creek Tower fertig werden. Mit 928 Metern wäre der Aussichtsturm dann das höchste Bauwerk der Welt. Dubais neuer höchster Turm soll nachts ein "Leuchtfeuer" aus seinem Gipfel ausstrahlen. Der spanische Architekt Santiago Calatrava ließ sich bei seinen Plänen von orientalischer und islamischer Architektur inspirieren. Ob "The Tower" Dubai und der Welt auch so viel Pech bringen wird wie der Burj Khalifa?

Burj Khalifa
Bis zur Fertigstellung des Jeddah Tower und des Dubai Creek Tower ist der Burj Khalifa mit einer Höhe von 828 Metern noch der weltweite Rekordhalter. Der Bau in Dubai begann 2007 – und damit kurz vor Ausbruch der größten Finanz- und Wirtschaftskrise seit der Großen Depression.

Dubai selbst konnte nur dank einer kräftigen Geldspritze von zehn Milliarden Dollar aus Abu Dhabi vor der Pleite bewahrt werden. Dubai bedankte sich dafür mit einer Ehrbezeugung an den Herrscher von Abu Dhabi, Scheich Khalifa Bin Sajid al-Nahajan: Bei der Eröffnungsfeier für den Burj Dubai im Januar 2010 verkündete man völlig überraschend die Umbenennung in Burj Khalifa.

Taipei 101
Auch die Ereignisse rund um die Entstehung des Taipei Financial Center, Spitzname Taipei 101, sind Wasser auf den Mühlen der Wolkenkratzer-Theorie-Fans.

Schließlich begannen die Bauarbeiten für das mit 508 Metern damals höchste Gebäude der Welt in der taiwanesischen Hauptstadt Taipeh ausgerechnet im Jahr 2000. Kurz darauf platzte die Dotcom-Blase.

Petronas-Towers

Petronas Towers
Das vom Mineralölkonzern Petronas gebaute Wolkenkratzerpaar überragt mit 452 Metern Höhe Kuala Lumpur, die Hauptstadt Malaysias. Wegen ihrer "strukturellen Höhe" galten sie von 1998 bis zur Fertigstellung des Taipei 101 als die höchsten Gebäude der Welt – allerdings ist diese Klassifizierung heftig umstritten.

Auch auf den Bau der Petronas Towers Mitte der 1990er Jahre folgte eine Finanz- und Wirtschaftskrise: Die Asienkrise wütete ab 1997 in vielen der so genannten Tiger- und Pantherstaaten – auch in Malaysia.

World Trade Center New York

World Trade Center
1970/1971 wurden der Nord- und Südturm des World Trade Center in New York City vollendet. Die Zwillingstürme waren damals mit einer Höhe von 417 und 415 Metern die höchsten Gebäude der Welt.

Auch dieses Mal sollte sich der neue Wolkenkratzer-Rekord als schlechtes Omen für die Wirtschaft erweisen: In den 1970er Jahren kam es zur ersten Ölkrise, die Wirtschaft schlitterte in die Stagflation. Zudem zerbrach das System fester Wechselkurse von Bretton Woods.

Empire State Building
Bis zur Fertigstellung des World Trade Centers war mit dem Empire State Building ebenfalls ein New Yorker Wolkenkratzer das höchste Gebäude der Welt. Das zwischen 1929 und 1931 in ungewöhnlich kurzer Bauzeit errichtete Empire State Building misst bis zur Antennenspitze 443 Meter.

1929 kam es zum folgenreichsten Börsencrash der Geschichte: Am 24. Oktober, dem "Black Thursday", brachen die Kurse an der New Yorker Börse um 12,4 Prozent ein. Der Börsencrash gilt als Auslöser der Großen Depression in den USA und der Weltwirtschaftskrise in den 1930er Jahren. Das kann doch alles kein Zufall sein, oder?