Beige Book

Beige Book der Fed US-Wirtschaft bleibt auf Wachstumskurs

Stand: 12.09.2018, 21:01 Uhr

In ihrem Konjunkturausblick zeichnet die Fed ein weiter solides Bild der US-Wirtschaft. Damit dürfte die Bank ihren eingeschlagenen Zinspfad beibehalten.

Die Wachstum der US-Wirtschaft hat sich laut einer Umfrage der US-Notenbank Fed trotz anhaltender Handelskonflikte zuletzt fortgesetzt. In den meisten Notenbankdistrikten habe die wirtschaftliche Aktivität moderat zugelegt, heißt es in dem am Mittwoch veröffentlichten Konjunkturbericht ("Beige Book").

Insgesamt seien die Unternehmen weiterhin zuversichtlich. In den meisten Distrikten gebe es aber Unsicherheit mit Blick auf die schwelenden Handelskonflikte. In einigen Distrikten hätten Unternehmen daher Investitionen verringert oder ganz gelassen. Die von der US-Regierung eingeführten Zölle würden zu steigenden Produktionskosten führen. Dies gelte insbesondere für die Industrie.

Dow Jones: Kursverlauf am Börsenplatz Dow Jones Indizes für den Zeitraum Intraday
Kurs
26.743,50
Differenz relativ
+0,32%
Euro in US-Dollar: Kursverlauf am Börsenplatz Forex vwd für den Zeitraum Intraday
Kurs
1,1749
Differenz relativ
-0,24%
Nasdaq Composite: Kursverlauf am Börsenplatz NASDAQ Indizes für den Zeitraum Intraday
Kurs
7.986,96
Differenz relativ
-0,51%

Das Beige Book beruht auf einer Umfrage bei Unternehmen. Zudem werden auch Ökonomen, Marktexperten und andere Geschäftskontakte befragt. Es wurden Daten berücksichtigt, die bis zum 31. August eingegangen sind.

Börse reagiert kaum

Gebäude der FED in Washington

FED Federal Reserve System. | Bildquelle: picture alliance / dpa

In einem schwächeren Gesamtmarktumfeld reagieren die Märkte kaum auf das Beige Book. Der Leitindex Dow Jones ist mittlerweile wieder leicht ins Minus gerutscht. Die Technologiebörse Nasdaq verliert nach einem negativen Analystenkommentar von Goldman Sachs für die Chip-Branche rund ein halbes Prozent. Der Euro handelt etwas höher bei über 1,16 Dollar. Am Markt wird mit zwei weiteren Zinserhöhungen bis zum Jahresende gerechnet, im September und Dezember. Das Beige Book dürfte diese Erwartungen stützen.

dpa/rm