Jerome Powell
Audio

Powell-Rede sorgt nicht für Börsenbeben

Stand: 23.08.2019, 16:27 Uhr

Die US-Notenbank wird nach Angaben ihres Chefs Jerome Powell angemessen handeln, um die Konjunktur zu stützen. Aktuell befinde sich die Wirtschaft in einer "günstigen Position", sagte er am Freitag auf der alljährlichen Notenbank-Konferenz in Jackson Hole in Wyoming.

Aus seiner Rede ließen sich nur wenige Hinweise entnehmen, ob die Währungshüter auf ihrer nächsten Zinssitzung im September den Leitzins erneut senken werden.

Powell benannte zwar eine Reihe von Risiken für die US-Konjunktur. Viele davon hingen mit den US-Handelskonflikten mit China und anderen Ländern zusammen. Aber "insgesamt hat sich die US-Wirtschaft weiter gut entwickelt", sagte der Fed-Chef.

Die Notenbank hatte Ende Juli als Reaktion auf den Handelsstreit mit China erstmals seit der Finanzkrise vor mehr als zehn Jahren ihren Leitzins um einen Viertelpunkt auf jetzt 2,00 bis 2,25 Prozent gesenkt. An den Aktienmärkten gab es keine größeren Ausschläge.

Dow Jones Ind.: Kursverlauf am Börsenplatz Citigroup für den Zeitraum Intraday
Kurs
27.104,65
Differenz relativ
+0,09%
S&P 500 Ind.: Kursverlauf am Börsenplatz Citigroup für den Zeitraum Intraday
Kurs
3.007,73
Differenz relativ
+0,08%

Dax

Dax: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
12.471,60
Differenz relativ
+0,11%