Eine Frau mit mehreren Einkaufstüten

Deutsche Verbraucher lassen sich nicht lumpen

Stand: 06.01.2020, 08:36 Uhr

Die deutschen Einzelhändler haben sich 2019 von der Flaute in vielen anderen Branchen abkoppeln können. Ihr Umsatz wuchs preisbereinigt (real) um gut 2,9 Prozent und damit bereits das zehnte Jahr in Folge, wie das Statistische Bundesamt am Montag nach vorläufigen Berechnungen auf Basis der Daten für die ersten elf Monate mitteilte. Das wäre zugleich der kräftigste Anstieg seit 2015. Zum Vergleich: 2018 hatte es nur zu einem Plus von 1,8 Prozent gereicht.

Die Einzelhändler profitieren im Gegensatz zur exportlastigen industrie dagegen von Rekordbeschäftigung und steigenden Löhnen. Zudem ist Sparen wegen der extrem niedrigen Zinsen unattraktiv. Auch der vom Analysehaus Sentix erhobene Konjunkturindex stieg im Januar gegenüber dem Vormonat um 6,9 Punkte auf 7,6 Zähler, wie Sentix am Montag in Frankfurt mitteilte.