1/7

Weniger Emissionen im Depot Überblick

Bankberater und Kundin

Nachhaltige Bank
Der Weg zum klimafreundlichen Anlegen kann über ein Konto und Depot bei einen Bankinstitut führen, das selbst möglichst auf seinen CO2-Fußabdruck achtet. In Deutschland können Kunden unter einer Reihe von Anbietern wählen, die bei Kreditvergabe und eigenen Investments solche Emissionen im Auge haben. Viele von ihnen haben auch eigene Investmentfonds im Angebot. Dazu gehören die GLS Bank, die Umweltbank, die Ethikbank oder die Triodos Bank.

Weniger Emissionen im Depot Überblick

Bankberater und Kundin

Nachhaltige Bank
Der Weg zum klimafreundlichen Anlegen kann über ein Konto und Depot bei einen Bankinstitut führen, das selbst möglichst auf seinen CO2-Fußabdruck achtet. In Deutschland können Kunden unter einer Reihe von Anbietern wählen, die bei Kreditvergabe und eigenen Investments solche Emissionen im Auge haben. Viele von ihnen haben auch eigene Investmentfonds im Angebot. Dazu gehören die GLS Bank, die Umweltbank, die Ethikbank oder die Triodos Bank.

Schließfach mit Schlüssel und

Klimaneutrales Depot
Triodos, Europas größte Nachhaltigkeitsbank bietet Kunden seit kurzem ein "klimaneutrales Depot" an. Alles Investments, die ab sofort in einen der bereits C02-optimierten angebotenen Fonds von Triodos und Partnern erfolgen, werden in ihren Emissionen "neutralisiert". Konkret wird damit auch ein Aufforstungs- und "Revitalisierungs"-Projekt für Urwald in Uganda unterstützt.

<strong>Vestas</strong><br/>Über die Unterstützung von Unternehmen aus Branchen, die CO2-Emissionen reduzieren, kann man als Anleger seinen "footprint" direkt verringern. Der dänische Windkraft-Spezialist Vestas ist so eine Option: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 1 Jahr

Vestas
Über die Unterstützung von Unternehmen aus Branchen, die CO2-Emissionen reduzieren, kann man als Anleger seinen "footprint" direkt verringern. Der dänische Windkraft-Spezialist Vestas ist so eine Option

<strong>Microsoft</strong><br/>Nicht so offensichtlich, dass der Software-Gigant als "Rockstar" unter den klimabewussten Großkonzernen gilt. Microsoft stellt seinen Fuhrpark auf Elektroantrieb um, kauft sauberen Strom ein und will nicht nur klimaneutral werden, sondern alles CO2, das das Unternehmen seit der Gründung 1975 emittiert hat, aus der Atmosphäre entfernen.: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 1 Jahr

Microsoft
Nicht so offensichtlich, dass der Software-Gigant als "Rockstar" unter den klimabewussten Großkonzernen gilt. Microsoft stellt seinen Fuhrpark auf Elektroantrieb um, kauft sauberen Strom ein und will nicht nur klimaneutral werden, sondern alles CO2, das das Unternehmen seit der Gründung 1975 emittiert hat, aus der Atmosphäre entfernen.

<strong>Toyota</strong><br/>Klimabewusst investieren, das kann auch bedeuten, Vorreiter aus Branchen mit starker Emissionsbelastung zu unterstützen. Der japanische Hersteller Toyota hat bei seinen Fahrzeugen die beste Emissionsbilanz der Branche und ist Vorreiter in Sachen Hybrid- und Elektroantrieb.: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 1 Jahr

Toyota
Klimabewusst investieren, das kann auch bedeuten, Vorreiter aus Branchen mit starker Emissionsbelastung zu unterstützen. Der japanische Hersteller Toyota hat bei seinen Fahrzeugen die beste Emissionsbilanz der Branche und ist Vorreiter in Sachen Hybrid- und Elektroantrieb.

<strong>Ökoworld Ökovision Classic</strong><br/>Eine Reihe von Nachhaltigkeitsfonds sind auch im Hinblick auf niedrige CO2-Emissionen der Unternehmen im Portfolio ausgerichtet. Der weltweit investierende Fonds des Spezialisten Ökoworld liegt nur bei etwa einem Viertel des Vergleichsindex'.: Kursverlauf am Börsenplatz Fonds für den Zeitraum 1 Jahr

Ökoworld Ökovision Classic
Eine Reihe von Nachhaltigkeitsfonds sind auch im Hinblick auf niedrige CO2-Emissionen der Unternehmen im Portfolio ausgerichtet. Der weltweit investierende Fonds des Spezialisten Ökoworld liegt nur bei etwa einem Viertel des Vergleichsindex'.

<strong>BNP Paribas Easy Low Carbon 100 Europe ETF</strong><br/>Aus dem Hause BNP kommt ein ETF, der sich auf europäische Konzerne beschränkt, die neben üblichen Nachhaltigkeits-Kriterien außerdem eine möglichst günstige CO2-Bilanz besitzen. Im Hinblick auf mögliche bevorstehende CO2-Reduzierungen ein Ansatz der sich auch renditetechnisch lohnen könnte. Der Fonds ist mit 0,3 Prozent Gesamtkosten zudem recht günstig.: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra ETF für den Zeitraum 1 Jahr

BNP Paribas Easy Low Carbon 100 Europe ETF
Aus dem Hause BNP kommt ein ETF, der sich auf europäische Konzerne beschränkt, die neben üblichen Nachhaltigkeits-Kriterien außerdem eine möglichst günstige CO2-Bilanz besitzen. Im Hinblick auf mögliche bevorstehende CO2-Reduzierungen ein Ansatz der sich auch renditetechnisch lohnen könnte. Der Fonds ist mit 0,3 Prozent Gesamtkosten zudem recht günstig.