1/8

Themen für die Corona-Ära Chartserie

<strong>Lyxor ETF Nasdaq-100<br/></strong>Technologieaktien gehören zu den klaren Gewinnern der Krise. Das zeigt die Kursentwicklung der vergangenen Monate genauso wie die Gewinnausbeute der Konzerne. Mit einem Indexfonds auf den Auswahlindex Nasdaq 100 kann sich der Anleger die IT-Gorillas wie Amazon, Alphabet, Microsoft oder Apple entsprechend ihrer Marktkapitalisierung ins Depot holen. Der ETF des französischen Anbieters Lyxor schlägt mit jährlichen Kosten von 0,30 Prozent zu Buche.<br/>: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra ETF für den Zeitraum 1 Jahr

Lyxor ETF Nasdaq-100
Technologieaktien gehören zu den klaren Gewinnern der Krise. Das zeigt die Kursentwicklung der vergangenen Monate genauso wie die Gewinnausbeute der Konzerne. Mit einem Indexfonds auf den Auswahlindex Nasdaq 100 kann sich der Anleger die IT-Gorillas wie Amazon, Alphabet, Microsoft oder Apple entsprechend ihrer Marktkapitalisierung ins Depot holen. Der ETF des französischen Anbieters Lyxor schlägt mit jährlichen Kosten von 0,30 Prozent zu Buche.

Themen für die Corona-Ära Chartserie

<strong>Lyxor ETF Nasdaq-100<br/></strong>Technologieaktien gehören zu den klaren Gewinnern der Krise. Das zeigt die Kursentwicklung der vergangenen Monate genauso wie die Gewinnausbeute der Konzerne. Mit einem Indexfonds auf den Auswahlindex Nasdaq 100 kann sich der Anleger die IT-Gorillas wie Amazon, Alphabet, Microsoft oder Apple entsprechend ihrer Marktkapitalisierung ins Depot holen. Der ETF des französischen Anbieters Lyxor schlägt mit jährlichen Kosten von 0,30 Prozent zu Buche.<br/>: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra ETF für den Zeitraum 1 Jahr

Lyxor ETF Nasdaq-100
Technologieaktien gehören zu den klaren Gewinnern der Krise. Das zeigt die Kursentwicklung der vergangenen Monate genauso wie die Gewinnausbeute der Konzerne. Mit einem Indexfonds auf den Auswahlindex Nasdaq 100 kann sich der Anleger die IT-Gorillas wie Amazon, Alphabet, Microsoft oder Apple entsprechend ihrer Marktkapitalisierung ins Depot holen. Der ETF des französischen Anbieters Lyxor schlägt mit jährlichen Kosten von 0,30 Prozent zu Buche.

<strong>VanEck Vectors Video-Gaming ETF</strong><br/>Der Kurs des ETF des Anbieters VanEck hat den Technologieindex noch deutlich hinter sich gelassen. In Indexfonds sind die Größen der eSports- und Video-Game-Branche wie Electronic Arts, Activision Blizzard oder Nintendo enthalten. Mit 0,55 Prozent jährlicher Kostenquote hat das Produkt aber auch seinen Preis<br/>: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra ETF für den Zeitraum 1 Jahr

VanEck Vectors Video-Gaming ETF
Der Kurs des ETF des Anbieters VanEck hat den Technologieindex noch deutlich hinter sich gelassen. In Indexfonds sind die Größen der eSports- und Video-Game-Branche wie Electronic Arts, Activision Blizzard oder Nintendo enthalten. Mit 0,55 Prozent jährlicher Kostenquote hat das Produkt aber auch seinen Preis

<strong>Wisdom Tree Cloud Computing ETF</strong><br/>Ein weiterer starker Trend innerhalb des Tech-Sektors in Corona-Zeiten ist das Cloud Computung. Größte Positionen im ETF des US-Anbieters Wisdom Tree sind aber nicht die größten Rechenzentrenbetreiber wie Microsoft und Amazon, sondern Firmen wie der Video-Konfernenz-Spezialist Zoom, der Streaming-Anbieter Fastly oder Cloudflare, das Internet-Sicherheitsdienste anbietet. Kostenpunkt 0,4 Prozent pro Jahr.: Kursverlauf am Börsenplatz Fonds für den Zeitraum 1 Jahr

Wisdom Tree Cloud Computing ETF
Ein weiterer starker Trend innerhalb des Tech-Sektors in Corona-Zeiten ist das Cloud Computung. Größte Positionen im ETF des US-Anbieters Wisdom Tree sind aber nicht die größten Rechenzentrenbetreiber wie Microsoft und Amazon, sondern Firmen wie der Video-Konfernenz-Spezialist Zoom, der Streaming-Anbieter Fastly oder Cloudflare, das Internet-Sicherheitsdienste anbietet. Kostenpunkt 0,4 Prozent pro Jahr.

<strong>Robeco Global Consumer Trends</strong><br/>Auch Konsumieren ist eine Corona-Trend. Der Fonds des niederländischen Anbieters Robeco ist dabei allerdings auf Unternehmen ausgerichtet, die "digitalen" Konsum ermöglichen. Dazu gehören zu Beispiel die Kreditkartenfirmen Visa und Mastercard, der Bezahldienstleister PayPal, aber auch der Bekleidungs-Hersteller Lululemon, der stark über Online-Kanäle verkauft. Für den aktiv gemanagten Fonds sind 1,5 Prozent an jährlichen Kosten zu kalkulieren.: Kursverlauf am Börsenplatz Fonds für den Zeitraum 1 Jahr

Robeco Global Consumer Trends
Auch Konsumieren ist eine Corona-Trend. Der Fonds des niederländischen Anbieters Robeco ist dabei allerdings auf Unternehmen ausgerichtet, die "digitalen" Konsum ermöglichen. Dazu gehören zu Beispiel die Kreditkartenfirmen Visa und Mastercard, der Bezahldienstleister PayPal, aber auch der Bekleidungs-Hersteller Lululemon, der stark über Online-Kanäle verkauft. Für den aktiv gemanagten Fonds sind 1,5 Prozent an jährlichen Kosten zu kalkulieren.

<strong>Solactive Food Delivery Index open end (VON)</strong><br/>Ein deutlich engeren thematischen Fokus auf die Konsumbranche richtet der Food Delivery Index von Solactive. Er enthält nur 20 Unternehmen zu denen etwa auch die deutschen Anbieter Hellofresh und Delivery Hero gehören. Auch der US-Handelsriese Walmart oder Amazon, die ebenfalls Lebensmittellieferungen anbieten, sind Teil des Index'. Ein Zertifikat auf den Index hat die Schweizer Vontobel Bank auf gelegt. : Kursverlauf am Börsenplatz Stuttgart für den Zeitraum 1 Monat

Solactive Food Delivery Index open end (VON)
Ein deutlich engeren thematischen Fokus auf die Konsumbranche richtet der Food Delivery Index von Solactive. Er enthält nur 20 Unternehmen zu denen etwa auch die deutschen Anbieter Hellofresh und Delivery Hero gehören. Auch der US-Handelsriese Walmart oder Amazon, die ebenfalls Lebensmittellieferungen anbieten, sind Teil des Index'. Ein Zertifikat auf den Index hat die Schweizer Vontobel Bank auf gelegt.

<strong>AB International Health Care</strong><br/>Sogar rund zwei Prozent jährlich kostet der Fonds der Luxemburger Gesellschaft Alliance Bernstein. Der Fonds, der von der Ratingagentur Morningstar fünf Sterne erhält, versammelt in seinem Portfolio die großen der Pharmabranche und Gesundheitsbranche wie Roche, Pfizer, NovoNordisk oder United Health.: Kursverlauf am Börsenplatz Fonds für den Zeitraum 1 Jahr

AB International Health Care
Sogar rund zwei Prozent jährlich kostet der Fonds der Luxemburger Gesellschaft Alliance Bernstein. Der Fonds, der von der Ratingagentur Morningstar fünf Sterne erhält, versammelt in seinem Portfolio die großen der Pharmabranche und Gesundheitsbranche wie Roche, Pfizer, NovoNordisk oder United Health.

<strong>L&G Pharma Breakthrough ETF</strong><br/>Noch frisch am Markt ist der ETF des Anbieters L&G, der sich einen kleinen Sektor des Pharmamarktes herausgreift. Im zugrundeliegenden Index sind Biotech-Unternehmen enhalten, die global in der Forschung und Entwicklung so genannter "Orphan Drugs" tätig sind, also Medikamente zur Bekämpfung seltener Krankheiten. Die jährliche Kostenbelastung liegt bei 0,49 Prozent.: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra ETF für den Zeitraum 1 Jahr

L&G Pharma Breakthrough ETF
Noch frisch am Markt ist der ETF des Anbieters L&G, der sich einen kleinen Sektor des Pharmamarktes herausgreift. Im zugrundeliegenden Index sind Biotech-Unternehmen enhalten, die global in der Forschung und Entwicklung so genannter "Orphan Drugs" tätig sind, also Medikamente zur Bekämpfung seltener Krankheiten. Die jährliche Kostenbelastung liegt bei 0,49 Prozent.

<strong>E-Mobilität-Zertifikat-Morgan-Stanley</strong><br/>Ebenfalls neu entdeckt wird in der Corona-Krise das Thema Wasserstoff als Energieträger. Ein Zertifikat des US-Anbieters Morgan Stanley auf einen entsprechenden Index von Solactive zeichnet die Wertentwicklung etwa der Gase-Anbieter Air Liquide oder Linde oder des Brennstoffzellen-Spezialisten SFC nach. Der Stand des Index' hat sich seit den Corona-Tiefs im März glatt verdoppelt.: Kursverlauf am Börsenplatz Stuttgart für den Zeitraum 3 Monate

E-Mobilität-Zertifikat-Morgan-Stanley
Ebenfalls neu entdeckt wird in der Corona-Krise das Thema Wasserstoff als Energieträger. Ein Zertifikat des US-Anbieters Morgan Stanley auf einen entsprechenden Index von Solactive zeichnet die Wertentwicklung etwa der Gase-Anbieter Air Liquide oder Linde oder des Brennstoffzellen-Spezialisten SFC nach. Der Stand des Index' hat sich seit den Corona-Tiefs im März glatt verdoppelt.