100-Euro Scheine

Special: Nachhaltig investieren Anlegen mit gutem Gewissen

Stand: 05.03.2020, 17:26 Uhr

Das Thema Nachhaltigkeit hat längst auch die Börse erreicht. Anlegen und dabei Umweltgesichtspunkte oder soziale Aspekte berücksichtigen, das ist auch für private Investoren längst möglich. Unser multimediales Special erklärt Ihnen die wichtigsten Begrifflichkeiten und zeigt verschiedene Strategieansätze auf.

Das moderne Dreieck der Vermögensanlage wird durch einen weiteren Faktor ergänzt und somit zu einem Viereck. Neben Sicherheit, Rendite und Verfügbarkeit wird vermehrt der Faktor Nachhaltigkeit hinzugefügt.

Wenn man nachhaltig anlegen möchte, sollte man sich folgende Fragen stellen: Wie grün möchte ich sein? Investiere ich nur in Branchen, die sowieso in der nachhaltige Produkte produzieren oder welche Branchen möchte ich bei der Geldanlage lieber ausklammern? Nach welchen Auswahlstrategien sollte ich mich auf die Suche nach Finanzprodukten machen? Das sind Fragen, die auch für Finanzprofis nicht leicht zu beantworten sind und die Privatanleger oft vom nachhaltigen Investieren abhalten.

Deshalb haben wir Experten wie Fondsmanager und Verbraucherschützer, aber auch Vertreter von Umweltbanken oder Anbieter von Crowdinvesting-Plattformen und Online-Vermögensverwaltungen getroffen, um Ihnen den Weg ins Grüne zu erleichtern.

boerse.ARD.de führt Sie durch den Dschungel des grünen Finanzsektors und räumt mit dem weit verbreiteten Vorurteil auf, eine grüne Anlagestrategie ginge zu Lasten der Rendite. Außerdem klären wir über die Gefahren und Risiken bei nachhaltigen Direktinvestments auf.