Büume mit leuchtendem Herbstlaub vor blauem Himmel

Eine Frage des Timings Jetzt beginnt die schönste Börsen-Jahreszeit!

von von Angela Göpfert

Stand: 01.10.2018, 06:45 Uhr

Das vierte Quartal ist bekanntermaßen das mit Abstand ertragreichste an der Börse. Doch wann genau ist der perfekte Zeitpunkt für den Einstieg?

Endlich, der Oktober hat begonnen. Die "gefährlichen" Börsenmonate August und September sind überwunden, es lockt das Quartal mit den besten Renditechancen des Jahres.

Anleger, die sich diesen saisonalen Effekt zunutze machen wollen, sollten sich jedoch genau überlegen, ob sie jetzt gleich zu Beginn des vierten Quartals bei Aktien "all-in" gehen. Oder ob es nicht doch günstigere Zeitpunkte für den Einstieg gibt. Dabei gibt es eine Vielzahl von Zyklen und Effekten zu beachten.

Präsidentschafts- und Dekadenzyklus: Hand in Hand ab Oktober

Fangen wir an mit Dekadenzyklus: Das 8er-Jahr hat "von April bis August sowie von Ende September bis zum Jahresende seine besten Phasen", erklärt Jörg Scherer, Leiter Technische Analyse HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Auch mit Blick auf den wohl bekanntesten Börsenzyklus überhaupt, dem US-Präsidentschaftszyklus, springt die Börsenampel pünktlich zum Quartalswechsel auf Grün. Demnach gibt der Leitindex Dow Jones in einem Zwischenwahljahr ab Anfang Oktober richtig Gas.

Besonders deutlich sichtbar im Chart ist die Wahlrally im Vorfeld der Midterm Elections in den USA (6. November). Diese dürfte bereits in der letzten Oktober-Woche einsetzen, ist Robert Rethfeld, Marktexperte von "Wellenreiter-Invest", überzeugt.

Dow Jones Zwischenwahljahre

Ein Chart sagt manchmal mehr als tausend Worte. | Bildquelle: Seasonax, Grafik: boerse.ARD.de

Halloween-Effekt: Süßes ab November

Tatsächlich sollten Anleger spätestens dann, wenn überall ausgehöhlte Kürbisse herumstehen und Kinder "Süßes oder Saures" rufen, verschärft über einen (verstärkten) Einstieg am Aktienmarkt nachdenken.

Denn dann beginnt eine positive saisonale Phase (Halloween-Effekt), die zumindest bis zum Januar andauert, häufig sogar bis April. Die Monate November/Dezember/Januar sind im langjährigen Schnitt die mit Abstand stärkste Phase eines Börsenjahres.

So verbessert sich der Dax allein zwischen Anfang November und dem Jahresende durchschnittlich um stolze fünf Prozent. Die Trefferquote liegt bei beeindruckenden 75 Prozent.

Befindet sich der Leitindex dabei zu Halloween im Aufwärtstrend, werden historisch betrachtet bis Ende Dezember sogar Aufschläge von acht Prozent greifbar - bei einer Gewinnwahrscheinlichkeit von 88 Prozent.

Haus mit Fledermäusen und Küßrbissen

Halloween - für Anleger wahrlich kein Grund sich zu gruseln . | Bildquelle: picture alliance / Bildagentur-online/yay

Weihnachtsrally: Last Chance im Dezember

Für alle diejenigen, die auch diesen Einstiegszeitpunkt verpassen sollten, ergibt sich im Dezember nochmals eine Einstiegsgelegenheit: Die Weihnachtsrally, auch Santa Claus Rally genannt, ist ein bei professionellen Investoren wohl bekanntes statistisches Phänomen.

Anleger tun jedoch gut daran, nicht schon Anfang Dezember auf das undifferenzierte Geschwafel einer unmittelbar bevorstehenden Weihnachtsrally hereinzufallen.

Denn eigentlich bezeichnet der Begriff Weihnachtsrally nur einen äußerst eng umgrenzten Zeitraum: die letzten fünf Handelstage im Dezember und die ersten beiden Handelstage im Januar. In den ersten Dezemberwochen neigen Dax, Dow & Co. hingegen für gewöhnlich zur Schwäche.

Weihnachtsrally - aufsteigender Chart vor Adventskerzen

Ende Dezember sollten Anleger nicht nur die vierte Kerze anzünden.... | Bildquelle: colourbox.de, Montage: boerse.ARD.de

Alles eine Frage des Anlage-Horizonts

Unterm Strich können Anleger, die im vierten Quartal den Einstieg in Aktien wagen, eigentlich nicht viel falsch machen. Ob sie bereits im Oktober oder doch erst im November oder Dezember in Dax, Dow & Co. investieren, ist dabei vor allem für strategisch orientierte Anleger und Trader von Interesse.

Bei einem langfristigen Anlagehorizont spielt dagegen der Einstiegszeitpunkt für den Aktienkauf nicht wirklich eine Rolle.

Dax

Dax: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 10 Jahre
Kurs
11.611,51
Differenz relativ
-1,15%