Sparstrumpf mit Einhunderteuronoten und Münzen
Video

Nichts auf der hohen Kante Deutsche sind in Wirklichkeit Spar-Muffel

Stand: 08.02.2018, 15:17 Uhr

Gemeinhin gelten die Deutschen als Sparweltmeister. Von wegen! Laut einer aktuellen Studie haben mehr als ein Viertel der Bundesbürger nichts auf der hohen Kante. Die meisten anderen Europäer verfügen über mehr Ersparnisse.

Nur die Rumänen stehen schlechter da als die Deutschen. Dort hat mehr als jeder Dritte (35 Prozent) keine Ersparnisse. Dagegen ist der Anteil der Sparer in Ländern wie Polen, Frankreich, Italien, Spanien und Türkei höher als in Deutschland. Europameister beim Sparen sind die Luxemburger. Dort haben nur 12 Prozent der Bevölkerung keine Rückstellungen.

27 Prozent der Bundesbürger haben keine Ersparnisse. Das ist etwas mehr als im europaweiten Durchschnitt, wonach der Anteil der Nicht-Sparer bei knapp 25 Prozent liegt.

"Deutschland ist keine Sparnation"

"Das weit verbreite Bild der Sparnation Deutschland kann diese Studie wahrlich nicht bestätigen", kommentiert Carsten Brzeski, Chefvolkswirt der ING-Diba, die Ergebnisse. Dass Deutschland trotz starkem Wirtschaftsaufschwung europaweit einen der höchsten Anteile von Verbrauchern ohne jegliche Rücklagen aufweise, sollte zu denken geben.

Haushalte ohne Ersparnisse

Haushalte ohne Ersparnisse. | Bildquelle: Ing Diba

Hamburger sparen fleißig, Thüringer kaum

Innerhalb Deutschlands variiert die Sparneigung je nach Region. Während in Thüringen 44 Prozent der Bevölkerung über keine Ersparnisse verfügen, sind es in Hamburg und im Saarland unter 14 Prozent. Selbst in Sachsen liegt der Anteil der Nichtsparer bei nur 16 Prozent. Das ist interessanterweise weniger als im Musterländle Baden-Württemberg, wo eigentlich Sparen schon mit der Muttermilch vererbt wird.

Die ING-Diba-Studie zeigt aber auch, dass die Deutschen, die sparen, überdurchschnittlich viel auf die hohe Kante legen. Fast jeder zweite Deutsche hat mehr als 15.000 Euro gespart. Nur in drei anderen Ländern Europas ist das Niveau höher. Betrachtet man die Ersparnisse in Relation zum Nettoeinkommen, ist Deutschland sogar Europameister, Über die Hälfte der deutschen Sparer hat ein Sparvermögen von vier oder mehr Nettogehältern.

Jugendlicher Geldanleger
Video

Fünf goldene Regeln für junge Anleger

nb