BMW, Daimler, Audi, Porsche, VW
Audio

Neue Strafzölle schlechtes Omen für Daimler, BMW und VW?

Stand: 02.08.2019, 08:59 Uhr

Der US-Präsident will sich am Freitagabend zu den Handelsbeziehungen mit der Europäischen Union äußern. Das schürt die Unsicherheit der Anleger weiter. Zwar sollte der Konflikt um mögliche Strafzölle für aus Europa eingeführte Autos eigentlich bis November auf Eis gelegt sein.

Doch laut Analysten von Goldman Sachs ist mit der Verkündung neuer US-Strafzölle gegen China auch das Risiko gestiegen, dass Strafzölle gegen europäische Autohersteller verhängt werden.